All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: Comeback-Sieg gegen den KAC – Bozen gewinnt das Gipfeltreffen

Der HCB Südtirol Alperia lag gegen den EC KAC zwischenzeitlich bereits mit 1:3 zurück, feierte am Ende aber einen 4:3 Erfolg und hält somit den ersten Verfolger auf Distanz. Verteidiger Dennis Robertson erzielte den Gamewinner.

Der HCB Südtirol Alperia hat die Tabellenführung in der bet-at-home ICE Hockey League mit einem 4:3-Heimsieg über Verfolger EC-KAC verteidigt und einen großen Schritt Richtung Gewinn der ersten Phase des Grunddurchgangs und Qualifikation für die Champions Hockey League gesetzt. Bozen hat vor den beiden ausstehenden Runden nun fünf Zähler Vorsprung auf Klagenfurt, das erstmals nach zehn Spielen wieder ohne Auswärtspunkte blieb. Dabei lag der Herausforderer und Tabellenzweite bis zur 35. Spielminute mit zwei Toren voran, ehe die „Füchse“ das Ruder übernahmen: Dustin Gazley (38./PP1) machte per Onetimer seinen zweiten Treffer, bereitete dann den Ausgleich in der 45. Minuten von Brett Findlay ideal vor. Den Game-Winner versenkte dann Dennis Robertson (52.) ins lange Eck. Der US-Amerikaner Gazley bilanzierte am Ende mit zwei Toren und zwei Assist. Ihm gelang zum zweiten Mal in dieser Saison ein Vier-Punkte-Spiel.

ICE Hockey League
HCB Südtirol Alperia : EC KAC – 4:3 (0:1|2:2|2:0)

Tore:
0:1 Petersen (14.)
0:2 Fraser (33./PP)
1:2 Gazley (34.)
1:3 Haudum (35.)
2:3 Gazley (38./PP)
3:3 Findlay (45.)
4:3 Robertson (52.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: HCB/Vanna Antonello

To Top
error: Content is protected !!