EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Der EC Red Bull Salzburg gibt vier Abgänge bekannt!

Der EC Red Bull Salzburg trennt sich im Zuge der Kaderplanung für die neue Saison von vier Spielern, denen kein neues Angebot gelegt wurde. Verteidiger Martin Stajnoch sowie die Stürmer Nicolai Meyer, Aljaž Predan und Oskar Maier werden den Meister der win2day ICE Hockey League verlassen.  

Nicolai Meyer kam während der letzten Saison zu den Red Bulls und fiel durch seine gute Stockbehandlung auf. Der 29-jährige Däne erzielte in 45 Spielen (inklusive Playoffs) 9 Tore und 24 Assists. In besonderer Erinnerung wird das Championship Winning Goal bleiben, das der Stürmer in Bozen in der 59. Minute erzielte und die Red Bulls damit zum Meistertitel schoss. 

Für Martin Stajnoch war es nach der Zeit von 2018 bis 2019 bereits die zweite Spielzeit mit den Red Bulls. Der 32-jährige Verteidiger kam im Januar dieses Jahres nach Salzburg und diesmal feierte er mit ihnen auch seinen ersten Titel in der ICE Hockey League. Der Slowake absolvierte mit den Salzburgern 27 Spiele und kam auf 1 Tor und 8 Assists. 

Oskar Maier kam 2016 an die Red Bull Eishockey Akademie und hat sich später mit den Red Bull Hockey Juniors in der Alps Hockey League besonders verdient gemacht. Mit 95 Scorerpunkten in 107 Spielen hat er die meisten Punkte aller jemals für die Juniors eingesetzten Spieler erzielt. Bei den Profis gelang dem 21-jährigen gebürtigen Welser in der abgelaufenen Saison in 23 Spielen ein Assist. Insgesamt kam der Stürmer seit seinem Profi-Debüt in der Saison 2020/21 auf 45 ICE-Einsätze.   

Auch Aljaž Predan hat eine lange Akademievergangenheit und konnte sich neben den Spielen in der Alps Hockey League auch in der win2day ICE Hockey League in Szene setzen. Der 22-jährige Slowene debütierte in der Saison 2019/20 bei den Salzburger Profis und absolvierte insgesamt 91 Spiele. Dabei gelangen dem Stürmer 2 Tore und 14 Assists. 

Die Red Bulls bedanken sich bei allen vier Spielern für ihre teilweise über mehrere Jahre gezeigten Leistungen und ihren Einsatz und wünschen ihnen privat wie beruflich alles Gute und viel Erfolg.

www.redbulls.com, Bild: GEPA pictures/ David Geieregger

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!