EC KAC

ICEHL: Der KAC gibt die nächste Vertragsverlängerung bekannt!

Nationalspieler Simeon Schwinger, der sich kurz vor Transferschluss im Februar den Rotjacken angeschlossen hatte, geht in seine erste komplette Saison beim EC-KAC.

Der EC-KAC freut sich, dass Simeon Schwinger auch dem nächstjährigen Team des österreichischen Rekordmeisters angehören wird. Der Stürmer war im Februar nach Klagenfurt gewechselt, angesichts seiner im rot-weißen Trikot gezeigten Leistungen und seines Entwicklungspotenzials hat der Klub entschieden, die im bisherigen Vertrag vorgesehene Möglichkeit der Fortsetzung der Zusammenarbeit zu nutzen. Das Arbeitspapier des Vorarlbergers besitzt damit auch für die Saison 2023/24 Gültigkeit.

Simeon Schwinger entstammt dem Nachwuchsprogramm des Dornbirner EC, bei dem er sich in der Saison 2019/20 als Stammspieler in Österreichs höchster Spielklasse etablieren konnte. Nach 163 EBEL- bzw. ICE-Einsätzen für die Bulldogs schloss sich der Flügelstürmer für die Playoffs 2022 den Vienna Capitals an, wenig später schaffte er es in den Kader des Team Austria für die A-Weltmeisterschaft in Finnland. Nachdem er beim EHC Olten in die vergangene Spielzeit gestartet war, beim Schweizer Zweitligisten jedoch nicht glücklich wurde, wechselte Simeon Schwinger im Februar zum EC-KAC.

Für die Rotjacken bestritt der 25-Jährige jedes der letzten 15 Saisonspiele, in denen er auf eine durchschnittliche Time-on-Ice von 10:21 Minuten kam. Insbesondere in der Viertelfinalserie gegen den EC VSV hinterließ der Linksschütze einen guten Eindruck, als er etwa die mustergültige Vorlage zum Game Winning Goal im Auftaktspiel leistete oder den Scheibengewinn zum Series Clinching Goal erzwang. Der österreichische Nationalspieler (bisher 31 A-Länderspieleinsätze) stieg im Mai in das Sommertraining bei den Rotjacken ein und strebt danach, sich in seiner ersten vollständigen Saison für eine noch größere Rolle im Team des Rekordmeisters zu empfehlen.


„Simeon Schwinger hatte 2022/23 eine schwierige erste Saisonhälfte, konnte sich nach dem Wechsel in unsere Organisation aber Schritt für Schritt wieder an sein gewohntes Leistungsniveau heranarbeiten. Damit hat er nun eine gute Basis, um jene spielerische Weiterentwicklung in Angriff zu nehmen, die wir ihm zutrauen. Simeon Schwinger hat sich in den vergangenen Monaten gut in unsere Mannschaft eingefügt und wir freuen uns darauf, zu sehen, wie er sich nach einem kompletten Sommertrainingszyklus mit unserem Team und unseren Off-Ice-Coaches in seiner ersten vollständigen Spielzeit bei uns präsentiert, denn wir orten bei ihm viel spielerisches Potenzial“, begründet General Manager Oliver Pilloni das Einlösen der vertraglich vereinbarten Option zur Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger.

www.kac.at, Bild: HCB/Vanna Antonello

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!