All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL: Der VSV feiert einen klaren Testspielerfolg!

Der EC VSV hat sein erstes Heimspiel in der laufenden bet-at-home ICE Hockey League Preseason erfolgreich abgeschlossen. Die Kärntner besiegten HDD SIJ Acroni Jesenice mit 6:3. Die Tore der „Adler“ wurden von sechs unterschiedlichen Spielern erzielt.

Auch beim zweiten VSV-Test binnen drei Tagen musste Neo-Head-Coach Dan Ceman auf ein Legionärs-Sextett verzichten: Patrick Bjorkstrand, Sahir Gill, Jerry Pollastrone, Tyler Beskorowany, Matt Mangene und Scott Kosmachuk standen den Kärntnern nicht zur Verfügung – auch die beiden Österreicher Philipp Kreuzer und Daniel Wachter fehlten, womit der EC VSV mit vielen jungen, einheimischen Talenten antrat.

Das erste Tor in der Villacher Stadthalle gelang den Gästen aus Slowenien in der sechsten Minute, doch der Rückstand war rasche in einer Zwei-Tore-Führung verwandelt: Neuzugang Raphael Wolf (9.) mit einem Blue-Liner, ehe Benjamin Lanzinger (10.) und Felix Maxa (13.) nachlegten. Mit einem weiteren Konter halbierten die Gäste wieder ihren Rückstand.

Im zweiten Abschnitt starteten die jungen „Adler“ überfallsartig – und schafften wohl die Vorentscheidung: Samuel Müller erzielte mit seinem ersten Treffer in der Kampfmannschaft das 4:2 (21.). Und wenige Sekunden später knallte Kapitän Jamie Fraser im Powerplay die Scheibe mit einem „Hammer“ von der blauen Linie ins Kreuzeck (22.).

Der VSV hatte das Spiel fortan unter Kontrolle. Im Schlussabschnitt kam der 18-jährige Lukas Moser anstelle des bis dahin stark haltenden Alexander Schmidt. Nachdem die Slowenen nochmals verkürzten, stellte Kevin Schmidt mit einem Handgelenksschuss den Endstand her.

EC VSV – HDD SIJ Acroni Jesenice 6:3 (3:2, 2:0, 1:1)
Goals VSV: Wolf (9.), Lanzinger (10), Maxa (13.), Müller (21), Fraser (22.), Schmidt (54.);
Goals JES: Podrekar (6.), Sturm (15.), Tavzar (48.)

www.ice.hockey, Pic: VSV/Krammer

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!