All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Die Graz99ers freuen sich über ein Comeback und haben Klarheit bzgl. Michael Latta!

Die Moser Medical Graz99ers empfangen morgen um 16:30 Uhr den HCB Südtirol. Die Grazer wollen dabei weitere, wichtige Punkte im Kampf um die Bonuspunkte holen.

Die 99ers haben gestern in Wien unglücklich mit 2:3 nach Verlängerung verloren, dennoch konnte man einen wichtigen Punkt holen. In den letzten 4 Runden geht es für die 99ers hauptsächlich um Platz 7 und diesen Rang wollen die Grazer nicht mehr hergeben. Dafür benötigt es aber auch morgen Punkte gegen den HCB Südtirol.

„Die ersten 20 Minuten meiner Mannschaft waren wirklich gut, anschließend hatten wir zu kämpfen. Die jungen Spieler wie Pesendorfer, Rappold und Krainz haben einen guten Job gemacht. Wir befinden uns ab sofort im Playoff-Modus“, so Jens Gustafsson nach dem Spiel gegen die Vienna Capitals.

Tabellenführer zu Gast
Der HCB Südtirol musste sich gestern in Ungarn mit 4:7 geschlagen geben. Generell ist der Punktepolster auf die Verfolger in den letzten Wochen etwas geschrumpft. Die Füchse gehen aber als Favorit in diese Begegnung, die 99ers wollen überraschen.

Latta fällt aus – Ograjensek vor Comeback
Neuzugang Michael Latta verletzte sich gestern nach einem Check von Fischer. Heute gab es aus der medizinischen Abteilung allerdings leichte Entwarnung. Latta könnte bereits im nächsten Spiel wieder zur Mannschaft stoßen, morgen wird er auf alle Fälle geschont. Zurückkehren wird Ken Ograjensek. Der Slowene war zuletzt etwas angeschlagen, ist nun wieder fit.

41.Runde – bet-at-home ICE Hockey League:
Moser Medical Graz99ers – HCB Südtirol
31.01.2021 – 16:30 Uhr

www.99ers.at, Pic: 99ers/Krainbucher

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!