All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Er steht vor dem Comeback – Aber was wird aus Layne Viveiros?

Mit einem Kniescheibenbruch fiel Layne Viveiros monatelang aus und arbeitet seither am Comeback. Dieses könnte in einigen Wochen erfolgen, doch die Frage ist: Wo?

Wie die „Kleine Zeitung“ heute berichtet, ist Layne Viveiros nach seinem Kniescheibenbruch, den er sich in Augsburg zuzog, am Weg zum Comeback.

Der 26-jährige wurde ja gegen Saisonende von den Salzburgern abgemeldet und dann in die DEL nach Augsburg verliehen, wo er sich schwer verletzte.

Bei der Operation fing er sich einen Keim ein, musste zwei weitere Operationen über sich ergehen lassen und lag danach zwei Wochen flach. Nun aber geht es bergauf und Viveiros geht erstmals auf Eis. Ein Comeback könnte Anfang Dezember bevorstehen, sofern alles nach Plan läuft.

Doch wo soll das stattfinden? Wie die „Kleine Zeitung“ berichtet, soll Salzburg kein Interesse mehr an ihm haben. Schon vorige Saison wurde er ja in der heißen Phase abgemeldet und stattdessen Legionäre wie Urbom und Espeland verpflichtet.

Bei den Red Bulls will man die Position des sechsten und siebten Verteidigers angeblich lieber mit jungem Blut aus der Akademie besetzen, womit kein Platz mehr für den Teamspieler ist.

Damit dürfte der 26-jährige eine heiße Transferaktie für einige andere heimische Teams werden!

Photo: GEPA pictures/ Patrick Leuk

To Top
error: Content is protected !!