ICEHL

ICEHL erklärt Szene um vermeintliches Overtime-Tor von Laibach

Beim Spiel zwischen dem HC TIWAG Innsbruck und dem HK SZ Olimpija, am Freitag, 17. November, erzielten die Gäste aus Ljubljana knapp vor Ende der Overtime den vermeintlichen Game-Winner. In einer Aussendung erklärt die Liga nun die Hintergründe dazu.

Im Livestream waren zum Zeitpunkt des Treffers noch zwei Sekunden auf der Spieluhr. In der Halle erfolgte der Treffer aber bereits nach der Schlusssirene. Nach Videostudium wurde das Tor von den Schiedsrichtern nicht anerkannt. Zurecht, wie in folgendem Video des Situation Room erklärt wird. Olimpija setzte sich schließlich mit 3:2 nach Shootout durch.

 

www.ice.hockey, Bild: HCI/Georgios Papaconstantis

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!