All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: Fünfter Sieg in Serie – dezimierter KAC ist das Team der Stunde!

Weiterhin stark dezimiert sind die Klagenfurter. Bei den Innsbrucker Haien fehlten gestern acht Mann. Dennoch holte man den fünften Sieg in Serie.

Ohne Kele Steffler, Paul Postma, Nick Petersen, Dennis Sticha, Andrej Tavželj, Johannes Bischofberger, Samuel Witting und Thomas Hundertpfund mussten die Klagenfurter bei den Innsbrucker Haien antreten und feierten den fünften Sieg in Serie.

Die Rotjacken dominierten dank jeder Menge Selbstvertrauen das Spiel und fuhren einen und gefährdeten 4:0 Sieg ein. Den Haien muss man aber auch eingestehen dass sie etliche Coronafälle im Team hatten, die eine mehrwöchigen Spiel-und Trainingspause mit sich zog.

Der KAC jedoch zeigt, dass auch die zweite Welle, die jungen Cracks aus dem Farmteam bereits sind für höhere Aufgaben. Es war der fünfte Sieg in Serie für die Rotjacken, die damit neben dem VSV das am besten performende Team sind. Stellt sich die Frage ob die Klagenfurter tatsächlich Verstärkung brauchen – man ist ja angeblich auf der Suche nach einem neuen Legionär.

Auch Headcoach Petri Matikainen ist mit dem jungen Team sehr zufrieden: „Mir hat unser Auftritt gefallen. Unser erster Abschnitt war gut, im zweiten hatten wir dann einige Probleme, kämpften uns aber durch diese. Das dritte Drittel war zunächst von einigen Strafen geprägt, in den letzten zehn Minuten der Partie spielten wir aber großartig, da waren wir wirklich, wirklich gut. Jeder weiß, dass wir aktuell ein sehr junges Team aufbieten, mit dieser Mannschaft war ich heute aber wieder sehr zufrieden, jeder hat die ihm zugedachte Rolle erfüllt. Wir sammeln in dieser Phase sehr wertvolle Erfahrungen, diese werden auch langfristig wichtig sein. Insgesamt war das heute ein toller Sieg.“

Einen kleinen Seitenhieb in Richtung Haie konnte er sich nicht verkneifen und meinte: „Ihr Co-Trainer hat nach dem letzten Spiel gemeint, dass es ein einfacher Sieg in Klagenfurt war. Das ist respektlos und unprofessionell, einfach Bullshit. Aber es hat uns motiviert – die Antwort haben wir am Eis gegeben!“

Morgen geht’s mit einem Gastspiel bei den Adlern in Znaim weiter, ehe das Duell mit Tabellenführer Laibach und das Kärntner Derby folgen. Spätestens dann wird der KAC endgültig wissen wo er steht…

Pic: foto-dostal.at

bet365
To Top
error: Content is protected !!