All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Innsbruck feiert Comeback-Sieg beim EC Salzburg

Nach 40 Minuten lag der HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ in der Mozartstadt bereits mit 0:2 zurück. Am Ende setzte sich die Tiroler gegen den EC Red Bull Salzburg mit 4:2 durch.

Im vierten Saisonduell zwischen dem EC Red Bull Salzburg und dem HC TIWAG Innsbruck – Die Haie wurden erstmals keine Tore im Startdrittel erzielt. Beide Teams starteten verhalten in die Partie. Die etwas besseren Chancen hatten die Gäste aus Innsbruck, ohne jedoch RBS-Schlussmann Jean Philippe Lamoureux ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Im zweiten Spielabschnitt übernahmen dann die Gastgeber immer mehr das Kommando. Zuerst klatschte ein Schuss der Red Bulls an die Stange. Kurze Zeit später zappelte der Puck dann erstmals im Netz. Der erst 19-jährige Philipp Wimmer traf gleich in seinem ersten Spiel für die Profis der Mozartstädter. Bislang stand der gebürtige Wiener immer für die Red Bull Hockey Juniors in der Alps Hockey League auf dem Eis. Nur wenige Minuten später verdoppelte RBS die Führung auf 2:0. Mario Huber traf im Powerplay und erzielte sein fünftes Saisontor. Mit dem Spielstand von 2:0 ging es dann auch in die zweite Drittelpause.

Doch entschieden war die Partie noch lange nicht. Die „Haie“ kamen wie ausgewechselt aus der Kabine und drehten im Schlussabschnitts auf. Erst erzielte der Kanadier Jonathan Racine nach drei Minuten und 48 Sekunden im Powerplay das 1:2. Der Ausgleich ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Nur 25 Sekunden später traf Samuel Herr zum 2:2. In der Folge neutralisierten sich beide Teams weitestgehend. Doch zweieinhalb Minuten vor Spielende konnte Ligatopscorer Daniel Ciampini, nach einem Fehler von RBS-Schlussmann Jean Philipp Philippe Lamoureux, das Spiel für Innsbruck endgültig drehen. Es war bereits das 22. Saisontor des Kanadiers. Per Empty Net stellte Deven Sideroff vier Sekunden vor Spielende den 4:2-Endstand her.

Für die „Haie“ war es der zweite Sieg über RBS in dieser Saison. In der Tabelle können die Red Bulls durch diese Niederlage keinen Sprung mehr nach vorne machen und werden Grunddurchgang Phase 1 auf Platz fünf beenden. Der HCI belegt mindestens Platz neun.

ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg : HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ – 2:4  (0:0|2:0|0:4)

Tore:
1:0 Wimmer (27.)
2:0 Huber (29./PP)
2:1 Racine (44./PP)
2:2 Herr (45.)
2:3 Ciampini (58.)
2:4 Sideroff (60./EN)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: GEPA pictures/ Jasmin Walter

To Top
error: Content is protected !!