All for Joomla All for Webmasters
Bratislava Capitals

ICEHL: KAC lässt den Bratislava Capitals keine Chance

Der EC KAC feierte über die iClinic Bratislava Capitals einen ungefährdeten 6:1 Erfolg und ist somit seit vier Spielen ungeschlagen. Die Slowaken war die Abfuhr in Klagenfurt die sechste Niederlage in den letzten sieben Spielen.

Der EC-KAC hat auch das vierte Spiel im Jahr 2021 erfolgreich beendet. Zum zweiten Mal in Folge schoss die Mannschaft von Petri Matikainen sechs Tore, besiegte bet-at-home ICE Hockey League Newcomer iClinic Bratislava Capitals mit 6:1. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit gewann Klagenfurt damit vier Spiele in Serie, rangiert nun auf dem dritten Tabellenplatz. Die Slowaken verloren zum Dritten Mal in Folge und damit auch den neunten Rang. Das Spiel konnte wegen einer verspäteten Anreise der Slowaken, bedingt durch eine Verzögerung bei der Einreise nach Österreich, erst um 18.30 Uhr gestartet werden.

Bis Mitte des Spiels war Bratislava in Schlagdistanz zu den „Rotjacken“ – dann setzten sich die Klagenfurter ab: Steven Strong (30.) stellte den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her, Thomas Koch (37./SH) erhöhte in Unterzahl auf 4:1. Im Schlussdrittel machten Manuel Ganahl (49.) und Paul Postma (51./PP1) alles klar. Für Postma war es der zweite Doppelpack in Folge, er verteilte auch zwei Assists, machte wie Nick Petersen (4A) ein Vier-Punkte-Spiel.

ICE Hockey League
EC KAC : iClinic Bratislava Capitals – 6:1 (1:0|3:1|2:0)

Tore:
1:0 Ticar (15.)
2:0 Postma (22.)
2:1 Bubela (27.)
3:1 Strong (30.)
4:1 Koch (37./SH)
5:1 Ganahl (49.)
6:1 Postma (51./PP)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: EC-KAC/Kuess

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!