All for Joomla All for Webmasters
Österreich

ICEHL: Markus Schlacher schnürt wohl bald wieder die Skates!

Vor wenigen Wochen beendete Markus Schlacher doch etwas frustriert seine Profikarriere, nun steht der 33-jährige vor einem Comeback. Er soll beim Kärntner-Liga-Team in Spittal auflaufen.

In zwei Wochen startet die AHC Division I in ihre Saison, mit dabei ist mit den Zeller Eisbären ein Neueinsteiger und ehemaliges AlpsHL-Team. Nicht mehr im Boot ist dagegen Völkermarkt, das aus coronabedingten wirtschaftlichen Gründen zurückziehen musste.

Dafür wird die Liga wohl um einen prominenten Crack reicher: Markus Schlacher steht vor einem Comeback am Eis und soll laut „Kronen Zeitung“ in Spittal auflaufen.

Der Defender begann seine EBEL-Karriere 2004, als er für die Villacher Adler debütierte. 2006 folgte der Sprung ins Ausland, als er bei Skelleftea andockte. Doch nach nur einer Saison, dabei großteils in der U20 im Einsatz, aber auch neun Spiele in der SHL absolvierte, war wieder vorbei.

2007 kehrte er nach Österreich zurück, absolvierte erst vier Saisonen in Linz, danach eine in Salzburg, drei in Wien und zuletzt nochmal fünf für die Adler aus Villach.

Schlacher kam auf 747 EBEL-Einsätze mit 27 Treffern, 125 Assists und 363 Strafminuten. Auch für das österreichische Nationalteam lief er seit 2009 regelmäßig auf und war jahrelang fixer Bestandteil.

In diesem Sommer erhielt der 32-jährige kein neues Vertragsangebot mehr in Villach und beendete seine Profilaufbahn.

Pic: fodo.media/Harald Dostal

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!