All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

ICEHL-Playoffs: Dornbirn schnappt sich in Salzburg die Serienführung

Die Dornbirn Bulldogs jubelten zum Viertelfinalauftakt über ein 2:0 beim EC Red Bull Salzburg. Anthony Luciani und Daniel Woger trafen, Netminder Oskar Östlund entschärfte mehr als 30 Salzburger Schüsse.

Den Dornbirn Bulldogs (#6) ist gleich zum Auftakt der Viertelfinal-Serie gegen den EC Red Bull Salzburg (#3) das „Break“ gelungen. Die Vorarlberger feierten auswärts einen 2:0-Shutout-Sieg. Mit 37 Saves blieb Goalie Oskar Östlund erst zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer. Dornbirn, das zudem ein perfektes Penalty-Killing bot, bejubelte den ersten Saisonsieg über Salzburg.

Ohne den gesperrten Andrew Yogan war mit Anthony Luciani ein weiterer Top-Scorer der Bulldogs für ihre Führung verantwortlich: „Coast to Coast“ schoss er im 15. Spiel sein zehntes Tor. Für die Entscheidung sorgte schließlich Daniel Woger (58.), der JP Lamoureux, dem die Sicht verstellt war, aus der Distanz bezwang.

ICE Hockey League – Viertelfinale
EC Red Bull Salzburg : Dornbirn Bulldogs – 0:2 (0:0|0:1|0:1)

Tore:
0:1 Luciani (37./PP)
0:2 Woger (58.)

Stand in der Serie: 0:1

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: GEPA pictures/ Harald Steiner

To Top
error: Content is protected !!