All for Joomla All for Webmasters
HCB Südtirol Alperia

ICEHL-Playoffs: Vienna Caps gewinnen Game 2

Die spusu Vienna Capitals feierten im zweiten Halbfinalspiel einen knappen 2:1 über den HCB Südtirol Alperia und zogen somit in der Serie gleich. Benjamin Nissner lieferte in Minute 50 den alles entscheidenden Treffer.

Wien und Bozen begegneten sich am Dienstag erneut auf Augenhöhe: zum sechsten Mal im achten Saisonduell entschied nur ein Treffer. Diesmal aber zugunsten der Capitals, die somit im Halbfinale ausgleichen konnten. In einem chancenarmen ersten Drittel hatten die Gäste aus Bozen die besseren Offensiv-Aktionen. Angelo Miceli hatte bei einem Stangenschuss Pech – in der 19. Minute bediente er jedoch Daniel Frank, der alleine vor dem Capitals-Tor war und Goalie Bernhard Starkbaum zum 0:1 aussteigen ließ.

Kurz nach Wiederbeginn vergaben die Gäste eine gute Möglichkeit auf den zweiten Treffer. Sie verabsäumten es auch in Powerplays nachzulegen und so kamen die Wiener wieder besser ins Spiel. 30 Sekunden vor der zweiten Drittelpause traf Jérôme Leduc dann auch zum Ausgleich. Im Schlussabschnitt drehten die Hausherren sogar die Partie, Benjamin Nissner (50.) stocherte die Scheibe über die Linie. Die Schlussoffensive der Bozner brachte nichts mehr ein, womit die Serie am Donnerstag beim Stand von 1:1 in Bozen fortgesetzt wird.

ICE Hockey League – Halbfinale
spusu Vienna Capitals : HCB Südtirol Alperia – 2:1 (0:1|1:0|1:0)

Tore:
0:1 Frank (19.)
1:1 Leduc (40.)
2:1 Nissner (50.)

Stand in der Serie: 1:1

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: Leo Vymlatil

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!