All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL-Preview: Alle Fakten und Infos zum heutigen Spieltag:

Am Freitag wird in der bet-at-home ICE Hockey League im Jahr 2022 erstmals eine volle Runde ausgetragen. Sechs Begegnungen sind angesetzt – und versprechen Spannung: Thomas Raffl jagt live auf PULS24 seinen 500. Liga-Scorerpunkt für den EC Red Bull Salzburg. Die Moser Medical Graz99ers und der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie bestreiten richtungsweisende „Back-2-Back“-Spiele am Freitag und Samstag, während der HCB Südtirol Alperia und Hydro Fehérvár AV19 um Rang zwei zanken.

bet-at-home ICE Hockey League | 28.01.2022 | Schedule:
Fr, 28.01.2022, 19.15 Uhr: EC-KAC – Dornbirn Bulldogs
Referees: HRONSKY, NAGY, Kis-Kiraly, Konc. | >> PPV-Livestream <<
Nach drei Heimspielen innerhalb von fünf Tagen – und vier von neun möglichen Punkten – treten die Dornbirn Bulldogs in der Fremde an, gastieren beim EC-KAC. Von ihren letzten zehn Auftritten in der Klagenfurter Stadthalle konnten die Vorarlberger nur zwei gewinnen, eines davon nach Shootout. Die bisherigen drei Saisonvergleiche dauerten alle länger als 60 Minuten: Der KAC gewann zweimal nach Overtime, der DEC einmal nach Shootout. Der amtierende Meister hat zuletzt daheim starke Leistungen gezeigt und drei Siege – mit einer Tordifferenz von 19:3 – en suite eingefahren. Dornbirn kann mit einem Treffer als drittletztes Team die 100-Tore-Marke durchbrechen. Die Vorarlberger sind aber auch jenes ICE-Team das mit 3,68 die meisten Gegentreffer pro Spiel hinnehmen muss. Der KAC überragte zuletzt in Unterzahl, musste in den letzten zehn Spielen nur zwei Treffer bei numerischer Unterlegenheit hinnehmen (33/35). Jakob Holzer, Nick Petersen, Thomas Koch, Dennis Sticha und Johannes Bischofberger fehlen den „Rotjacken“ nach wie vor. Goalie Sebastian Dahm bestreitet am Freitag sein letztes Spiel für Klagenfurt vor seiner Olympia-Teilnahme mit Dänemark.

Fr, 28.01.2022, 19.15 Uhr: Hydro Fehérvár AV19 – HCB Südtirol Alperia
Referees: RENCZ, SMETANA, Gatol, Muzsik. | >> PPV-Livestream <<
Der HCB Südtirol Alperia reist am Freitag nach Székesfehérvár, um gegen Hydro Fehérvár AV19 seine seit 26. Dezember und über acht Spiele andauernde Point-Streak zu verlängern. Die Ungarn zeigten sich – und das schon in den letzten zwei Monaten – inkonstant: Mehr als zwei Siege am Stück gelangen nie und sie mussten auch nicht mehr als zwei Niederlagen in Folge hinnehmen. Brisanz erhält das Duell ob der Tabellensituation der beiden Teams, denn Bozen liegt als Zweiter aktuell nur 0,016 Punkte vor Fehérvár. Die ersten beiden Saisonduelle haben die Südtiroler in der Palaonda gegen das effizienteste ICE-Team (12,2% Scoring Efficiency) gewonnen, sind gegen die Ungarn überhaupt seit vier Spielen ohne Niederlage. Alle Siege fielen aber nur mit einem Tor Differenz aus. Fehérvár zeigte sich jüngst am Mittwoch beim 7:1-Heimsieg über Znojmo in bester Verfassung – gleich elf Spieler scorten. Simon Pitschieler und Ivan Tauferer fehlen den „Foxes“.

Fr, 28.01.2022, 19.15 Uhr: Steinbach Black Wings Linz – HC TESLA Orli Znojmo
Referees: NIKOLIC M., SIEGEL, Nothegger, Sparer. | >> PPV-Livestream <<
Nach der klaren 1:7-Abfuhr am Mittwoch in Székesfehérvár tritt der HC TESLA Orli Znojmo erneut auswärts an, reist zum Tabellenschlusslicht Steinbach Black Wings Linz. Die Tschechen sind – hinter Linz – das zweitschwächste Auswärtsteam der Liga, holten in der Fremde nur 0,75 Punkte pro Partie. Zuletzt gab es lediglich zwei Siege aus den letzten zehn Road-Games. Ähnlich prekär die Lage der Oberösterreicher auf heimischem Eis: 1,17 Punkte pro Spiel bedeuten den vorletzten Platz in der Heimtabelle – drei Siege holten die Black Wings in den letzten zehn Spielen. Die Heimbilanz gegen Znojmo ist da deutlich besser, denn in neun der letzten zehn Partien wurde gepunktet. Die bisherigen Saisonbegegnungen haben aber die „Adler“ klar für sich entschieden. Colin Smith steht den Linzern nicht mehr zur Verfügung, er wechselte in die Schweiz.

Fr, 28.01.2022, 19.15 Uhr: Moser Medical Graz99ers – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: SOOS, STERNAT, Bedynek, Bärnthaler. | >> PPV-Livestream <<
Die Moser Medical Graz99ers und der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie duellieren an diesem Wochenende einander „back-to-back“. Nach dem Spiel am Freitag folgt keine 24 Stunden später am Samstag ein Weiteres. Für beide Teams ist der bevorstehende Doubleheader von hoher Bedeutung: Die auf Rang neun liegenden Steirer halten bei 1,474 Punkte, die zehntplatzierten Tiroler bei 1,459 Zähler – und unmittelbar dahinter, unter dem Strich und damit außerhalb der Pre-Playoffs, lauert Znojmo. Innsbruck ist aktuell den Tick besser in Form: Drei der letzten vier Spiele wurden glatt gewonnen – und die „Haie“ haben auch den neuen Liga-Top-Scorer in ihren Reihen. Tim McGauley hält bei 42 Scorerpunkten (17G|25A). In den letzten sechs Spielen konnte er immer scoren, viermal gelang ihm ein Multiple-Point-Game. Das bislang einzige Saisonduell gewann Graz – trotz starker Aufholjagd von Innsbruck – mit 3:2. In den letzten zehn Heimspielen gegen die „Haie“ haben die Steirer neunmal gepunktet, nur zweimal verloren. Zintis Zusevics, Ken Ograjensek und Jacob Pfeffer sind wieder voll fit und kehren in das Line-Up der Grazer zurück.

Fr, 28.01.2022, 19.30 Uhr: EC GRAND Immo VSV – EC Red Bull Salzburg
Referees: FICHTNER, PIRAGIC, Riecken, Zgonc. | >> FREE-Livestream auf PULS24 <<
Die beiden Kontrahenten hatten zuletzt den gleichen Gegner, trafen auf den EC-KAC – allerdings mit unterschiedlichem Ausgang: Der Tabellenführer EC Red Bull Salzburg schlug den Champion souverän mit 3:0, Villacher kassierte im Derby eine 0:6-Niederlage. Das allerdings nach 21-tägiger Pause, womit die „Adler“ wohl gegen Salzburg verbessert auflaufen sollten. Die Heimbilanz gegen die „Red Bulls“ spricht aber kaum für blau-weiß: Salzburg hat in den letzten 13 Spielen in Villach immer gepunktet und nur dreimal verloren. Der letzte Villacher Heimsieg nach regulärer Spielzeit über den sechsfachen Champion datiert vom 15. März 2016 (2:0). Salzburgs Kapitän Thomas Raffl steht vor seinem 500. Scorerpunkt für den EC Red Bull Salzburg. In Villach wird Rick Schofield nach fast viermonatiger Verletzungspause sein Comeback geben. Für ihn wurde Joel Broda abgemeldet. Renars Krastenbergs wird am Freitag vor dem Spiel zum lettischen Nationalteam für das Olympia-Turnier aufbrechen und steht ebenfalls nicht zur Verfügung. Bei Salzburg kehrt Ali Wukovits ins Line-Up zurück, über den Einsatz von Ty Loney wird erst am Spieltag entschieden.

Fr, 28.01.2022, 19.45 Uhr: HC Pustertal Wölfe – HK SZ Olimpija
Referees: NIKOLIC K., OFNER, Pardatscher, Rigoni. | >> PPV-Livestream <<
Im Newcomer-Duell will der HC Pustertal Wölfe gegen HK SZ Olimpija seine Winning-Streak ausbauen: Vier Siege feierten die Südtiroler zuletzt am Stück, kletterten auf Rang acht in der Tabelle und haben auch das Rennen um die Top-6 noch lange nicht abgeschrieben. Während ihrer Serie mussten sie keinen Treffer in Unterzahl hinnehmen, überstanden insgesamt elf Box-Plays unbeschadet. Das PK klappt bei den „Drachen“ seit Saisonbeginn hervorragend, mit 85,8% sind sie Ligaspitze in dieser Kategorie. Trotzdem mussten sie zuletzt vor allem auswärts Niederlagen hinnehmen, verloren sechs der letzten sieben Road-Games. Auch weil der Motor von Top-Scorer Guillaume Leclerc stottert, er aus den letzten sechs Spielen nur zwei Punkte (1G|1A) generierte. Bei den „Wölfen“ bestreitet Emil Kristensen sein letztes Spiel vor der Olympia-Teilnahme.

bet-at-home ICE Hockey League | 29.01.2022 | Schedule:
Sa, 29.01.2022, 17.30 Uhr: Moser Medical Graz99ers – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: HRONSKY, REZEK, Durmis, Riecken. | >> PPV-Livestream <<

www.ice.hockey, Bild: AlexPauli Photography

bet365
To Top
error: Content is protected !!