All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL-Preview: VSV greift in der Draustadt nach der erneuten Serienführung!

In der win2day ICE Hockey League geht es im Zwei-Tage-Rhythmus weiter, bereits am Montag stehen die dritten Halbfinalduelle auf dem Programm. Der EC GRAND Immo VSV eröffnet den Spieltag zu Hause gegen Hydro Fehérvár AV19 und will sich in der ausgeglichenen „best-of-seven“-Serie wieder die Führung holen.

win2day ICE Hockey League | Halbfinale 3:
Mo, 28.03.2022 , 19:15: EC GRAND Immo VSV – Hydro Fehervar AV 19
Referees: PIRAGIC, ZRNIC, Nothegger, Seewald | >> PPV-LIVESTREAM <<
Stand in der „best-of-seven“-Serie: 1:1

Die Serie zwischen dem VSV und Fehervar ist nach zwei Partien ausgeglichen. Zwar brachte Nico Brunner die Villacher am Samstag in Ungarn in Führung, doch schlussendlich feierten die effizienten Gastgeber einen 6:3-Erfolg. Damit gewann auch im zweiten Spiel der Serie jene Mannschaft, die zunächst in Rückstand geriet. Auch wenn es für einen Sieg des VSV in Ungarn nicht reichte, so konnte jedoch Talent Johannes Tschurnig zumindest ein persönliches Erfolgserlebnis verbuchen. Der junge Villacher Stürmer, der erst kürzlich seinen 18. Geburtstag feierte, krönte seine zuletzt bereits starken Leistungen mit dem Premieren-Tor in der Profi-Mannschaft.

Jüngster Villacher Playoff-Torschütze ist Michael Grabner, der bei seinem Treffer am 11. April 2004 im vierten Finalspiel gegen den KAC gerade einmal 16 Jahren und 189 Tage alt war. Allgemein bauen die Kärntner wieder auf ihre starke Offensive. Mit 17 Punkten führt John Hughes die Playoff-Scorerwertung vor seinem Teamkollegen Anton Karlsson (13) an, auf Rang drei folgt Fehervar-Kapitän Janos Hari. Bei den Ungarn zeigt sich in der Postseason auch Braeden Shaw in Topform, der 29-Jährige hält nach nur sechs Partien bei sieben Treffern.

Ob beim VSV die zuletzt angeschlagenen beziehungsweise erkrankten Jamie Fraser und Alexander Rauchenwald wieder einsatzfähig sind, wird sich am Matchtag nach dem Abschlusstraining entscheiden.

Fakten zu Spiel 3 im Halbfinale
In der Liga-Geschichte kam es bereits 26 Mal zu einem dritten Spiel in einer „best-of-seven“-Halbfinalserie. 18 Mal setzte sich jenes Team durch, das am Ende auch ins Finale aufstieg, acht Mal reichte ein Sieg in Spiel drei nicht für den weiteren Verlauf der Serie. Während der Gastgeber 15 Mal als Sieger vom Eis ging, wurden auch elf Auswärtssiege gefeiert.

ice.hockey , Bild: VSV/Krammer

bet365
To Top
error: Content is protected !!