All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Rafi Rotter erfolgreich operiert: Comeback wohl Anfang 2021

Rafael Rotter ist nach seiner, im Auswärtsspiel gegen den HC TIWAG Innsbruck erlittenen Unterkörperverletzung, erfolgreich operiert worden. Läuft alles nach Plan, dann kann der Assistant-Captain der spusu Vienna Capitals das Wiener Rudolfinerhaus am Wochenende verlassen. Für Rotter beginnt nun der Weg zurück auf Eis.

„Planmäßig und komplikationsfrei“
„Die Operation ist planmäßig und komplikationsfrei verlaufen. Wir konnten sofort am ersten Tag nach der Operation mit der Physiotherapie beginnen“, zeigt sich Caps-Teamarzt Dr. Lukas Brandner, gemeinsam mit Prim. Dr. Gerald Loho für die medizinische Betreuung der Cracks der spusu Vienna Capitals verantwortlich, zufrieden.

Spitals-Entlassung am Wochenende
Die Entlassung von Rafael Rotter aus dem Rudolfinerhaus in Wien 19 ist am Wochenende vorgesehen. Danach steht für Wiens Nummer „6“ die erste Behandlungsphase nach der Operation auf dem Programm. „Hier steht die Abschwellung und komplikationsfreie Heilung der Operationswunde im Vordergrund“, erklärt Brandner. „In weiterer Folge legen wir mit einem individuell auf Rafi zugeschnittenen Reha-Plan den Fokus auf die frühfunktionelle Behandlung, um die Muskulatur bestmöglich zu erhalten.“

Come back stronger
Aufgrund des Verletzungs-Ausmaßes ist bei Rafael Rotter mit einer mehrmonatigen Pause zu rechnen. „Rafi war in den letzten Jahren verletzungsmäßig nicht gerade vom Glück verfolgt. Durch seine Professionalität, Disziplin und konsequente Arbeit, mit Physiotherapeut und Masseur, ist er aber immer stark zurück gekommen“, ist Brandner überzeugt, dass alle Caps-Fans ihren Publikumsliebling im neuen Jahr wieder auf dem Eis sehen werden.

Sonntags-Schlager ausverkauft
Sportlich geht es für die spusu Vienna Capitals morgen Sonntag in der Erste Bank Arena mit dem großen Schlager gegen den EC Red Bull Salzburg weiter. Das Duell Donau- gegen Mozartstadt ist mit der behördlich maximal zugelassenen Zuschauer-Anzahl von 1.500 Personen bereits ausverkauft. Alle Fans, die kein begehrtes Ticket ergattern konnten, können dem Hit live via Puls24 (im TV und STREAM) beiwohnen. Face-Off ist um 16:30 Uhr.

www.vienna-capitals.at

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!