All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Salzburg weiterhin nicht zu stoppen

Der EC Red Bull Salzburg jubelte auch in Bruneck über einen Erfolg und ist nun seit bereits neun Partien ungeschlagen. Thomas Raffl sorgte für einen 3:2 Overtime-Erfolg bei den Pustertaler Wölfen.

Der HC Pustertal erwischte im Heimspiel gegen Salzburg einen Start nach Maß und ging bereits nach 62 Sekunden in Führung: JP Lamoureux verlor hinter dem Tor die Scheibe und Pustertals Raphael Andergassen netzte ins halbleere Tor ein. Danach entstand ein ausgeglichenes erstes Drittel, in dem beide Teams auf Augenhöhe spielten und abwechselnd zu Möglichkeiten kamen.

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Salzburger den Druck und glichen in der 34. Minute aus, Florian Baltram fälschte einen Schuss von Ali Wukovits vorm Tor ab und überwand den starken Pustertaler Goalie Tomas Sholl zum 1:1-Pausenstand nach 40 Minuten. Im Schlussdrittel übernahmen die Red Bulls erstmals die Führung, als Dominique Heinrich im Powerplay von der blauen Linie ins Kreuzeck traf (49.). Doch Pustertal schlug zurück und glich wieder aus, Dante Hannoun traf nach 2-auf-1-Konter zum 2:2.

Mit diesem Stand ging es auch in die Verlängerung, womit auch das vierte Saisonduell dieser beiden Mannschaften nicht in der regulären Spielzeit entschieden wurde. In der Overtime hämmerte Thomas Raffl die Scheibe aus dem halbhohen Slot unter die Querstange (62.) und sicherte den Red Bulls den hart erkämpften 3:2-Auswärtssieg. Es war Salzburgs neunter Sieg in Folge.

ICE Hockey League
HC Pustertal Wölfe : EC Red Bull Salzburg – 2:3 n.V. (1:0|0:1|1:1)

Tore: 1:0 Andergassen (2.), 1:1 Baltram (34.), 1:2 Heinrich (49./PP), 2:2 Hannoun (55.), 2:3 Raffl (62.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: GEPA pictures/ Daniel Schoenherr

n1bet
paripesapartners
To Top
error: Content is protected !!