All for Joomla All for Webmasters
Bratislava Capitals

ICEHL: Schützenfest im Ländle – Dornbirn biegt die Bratislava Capitals

Im Duell zwischen den Dornbirn Bulldogs und den iClinic Bratislava Capitals fielen nicht weniger als elf Tore. Die Gastgeber behielten am Ende mit 6:5 nach Verlängerung die Oberhand.

Die iClinic Bratislava Capitals haben die erste Phase des Grunddurchgangs in der bet-at-home ICE Hockey League auf dem siebenten Platz abgeschlossen und starten somit mit sechs Bonuspunkten in die Qualification-Round. Der Newcomer unterlag zwar bei den Dornbirn Bulldogs mit 5:6 nach Overtime, der Punktgewinn reichte aber, um die punktegleichen Moser Medical Graz99ers – aufgrund des Vorteils im direkten Duell von lediglich einem Treffer (6:6 Punkte | 13:12 Tore) – auf den achten Rang zu verweisen.

Dafür brauchte der ICE-Newcomer in Vorarlberger ein starkes Finish, David Buc (54./PP1) und Milos Bubela (58.) sicherten erst spät die Overtime. Dort ließen sich die Bulldogs, die in der regulären Spielzeit zweimal mit zwei Toren Vorsprung voran lagen, den Extrapunkt nicht nehmen: William Rapuzzi (61.) entschied das Spiel nach 26 Sekunden.

ICE Hockey League
Dornbirn Bulldogs : iClinic Bratislava Capitals – 6:5 n.V. (2:2|2:1|1:2|1:0)

Tore:
0:1 Kover (3.)
1:1 Romig (6.)
2:1 Häußle (10./PP)
2:2 Mrazik (18.)
3:2 Frowis (25.)
4:2 Luciani (32.)
4:3 Bezak (33.)
5:3 Luciani (45.)
5:4 Buc (54./PP)
5:5 Bubela (58.)
6:5 Rapuzzi (61.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: CDM/Blende47

Create-Sports

Most Popular

To Top
error: Content is protected !!