EC KAC

ICEHL: Thimo Nickl voller Vorfreude auf den KAC!

2019 machte sich Thimo Nickl auf und verließ den KAC in Richtung Nordamerika. Nach fünf Jahren im Ausland kehrt der gebürtige Klagenfurter nun nach Hause zurück – die Vorfreude ist riesig.

Am 16. Februar hat sich der EC-KAC die Dienste des österreichischen Verteidigers gesichert. Dieser wurde bis 2019 bei den Rotjacken ausgebildet, ehe er zu den Drummondville Voltigeurs in die Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL) wechselte. Drei weitere Jahre verbrachte er in Schweden, ehe er für die Spielzeit 2023/24 wieder über den Teich wechselte.

Nickl verteidigte in der abgelaufenen Saison für die Wheeling Nailers in der East Coast Hockey League (ECHL), wo er zwar viel Eiszeit bekam, aber eine eher defensivere Rolle einnahm. Dennoch kam der 22-Jährige in 66 Spielen auf 21 Scorerpunkte. Doch nun wartet sein Debüt in der Kampfmannschaft seines Jugendvereins.

„Erstmals daheim bei den Profis aufzulaufen, wird grandios“, so Nickl gegenüber der Kronen Zeitung. Das „homecoming“ wird ihm durch seine Freunde David Maier und Fabian Hochegger definitiv erleichtert: „Wir kennen uns ewig – aber seit wird in Corona-Zeiten im selben Fitnessstudio trainiert haben, sind wir beste Freunde“.

Die Defensive des Vizemeister steht: mit Jesper Jesen Aabo findet sich nur ein einziger Legionär im Defender-Aufgebot. Dazu gesellen sich Thimo Nickl, David Maier, Tobias Sablattnig, Steven Strong, Clemens Unterweger, sowie die beiden Youngster Thomas Klassek und Maximilian Preiml. Ob es hier noch einmal zu Veränderungen kommen könnte, bleibt offen.

hockey-news.info , Bild: Drummondville Voltigeurs

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!