All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Unglaubliche Torhüter-Leistungen prägen die Saison: Drei Goalies im Fokus!

Die aktuelle Saison der bet-at-home ICE Hockey League wird unter anderem von den Torhütern durch sehenswerte Saves und Shutouts geprägt.

Vor allem die beiden bislang erfolgreichsten Teams (Punkte/Spiel), der HCB Südtirol Alperia und der EC-KAC, glänzten durch ihre geringe Zahl an Gegentoren. Verantwortlich dafür sind auch die Einser-Goalies Leland Irving und Sebastian Dahm. Doch auch der Schlussmann der Moser Medical Graz99ers, Ben Bowns, weiß nach langer Verletzungspause mit einer sehenswerten Save-Percentage zu überzeugen. Wir haben die drei Goalies zum Interview gebeten.

Drei Goalies der bet-at-home ICE Hockey League weisen eine Save-Percentage jenseits der 93%-Marke auf. Sebastian Dahm, der bereits in 27 Spielen in dieser Saison für den EC-KAC gestartet hat, entschärfte 93,5 % der Schüsse auf seinen Kasten. Einen höheren Prozentsatz, der noch in der Liga aktiven Goalies, haben lediglich Ben Bowns (93,6 %) und Leland Irving (94,2 %). Beide gaben nach längerer Verletzungspause starke Comebacks: Während Irving zwischen Anfang Dezember und Mitte Jänner pausierte und in dieser Zeit 14 Spiele der „Foxes“ verpasste, fiel Ben Bowns bereits nach seinem dritten ICE-Spiel aus und meldete sich erst am vergangenen Wochenende wieder eindrucksvoll zurück. Nach 3,5-monatiger Pause lieferte der Schlussmann der 99ers gleich zwei Partien mit einer Save-Percentage von 96,6 % ab.

Shutout-Leader Sebastian Dahm
In 12,5 % der Spiele gelingt es einem der beiden gegenüberstehenden Goalies keinen Gegentreffer zuzulassen. Bei KAC-Goalie Sebastian Dahm ist die Quote beinahe doppelt so hoch: In über 22% seiner Spiele hält er die Null. Mit bereits sechs Shutouts in dieser Saison ist der Däne der absolute Leader dieser Statistik. Im Schnitt muss Dahm lediglich 1,7 Gegentore pro Spiel hinnehmen. Wir haben den 33-jährigen gebürtigen Kopenhagener, der von 2015-2017 für die Graz99ers tätig war, vor das Mikrofon gebeten.

Save-Percentage-Leader Leland Irving
Der HCB Südtirol Alperia steht nach 33 Spielen an der Tabellenspitze. Einen wesentlichen Anteil daran hat Schlussmann Leland Irving. Mit einer Save-Percentage von 94,2% und einem Gegentor-Schnitt von 1,43 führt er die wichtigsten Kategorien einer Goalie-Statistik an. In seiner Verletzungspause wusste ihn Andreas Bernard, der er in beiden Kategorien auf Rang zwei liegt, Bozen aber mittlerweile wieder verlassen hat, würdig zu vertreten. Knapp zwei Wochen nach seinem Comeback stand uns Leland Irving Rede und Antwort.

Comebacker Ben Bowns
In seinem dritten Spiel in der bet-at-home ICE Hockey League musste Ben Bowns mit einer Knieverletzung das Eis verlassen. Erst 3,5 Monate später konnte der britische Nationalteamgoalie sein Comeback feiern – und das konnte sich sehen lassen: Zwei Spiele, zwei Siege, zweimal eine Save-Percentage von 96,6%. Wir haben den 30-jährigen Briten vors Mikro gebeten.

www.ice.hockey

Create-Sports

Most Popular

To Top
error: Content is protected !!