All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Vienna Capitals feiern Comeback-Sieg gegen Salzburg

Etwas mehr als zehn Minuten vor der Schlusssirene lagen die spusu Vienna Capitals gegen den EC Red Bull Salzburg mit 0:2 zurück, am Ende fuhren die Caps aber dank dreier Treffer als Sieger vom Eis – es war der erste Erfolg über die Mozartstädter in der laufenden Saison.

Nur zwei Tage nach dem 3:2-Overtime-Erfolg des EC Red Bull Salzburg über die spusu Vienna Capitals trafen die beiden Teams wieder aufeinander. Beim ersten Saisonduell in Wien wurden die Red Bulls von den Trainern Ben Cooper und Daniel Petersson betreut, da sich Headcoach Matt McIlvane noch in häuslicher Quarantäne befindet. In der 7. Minute brachte Lucas Thaler die Gäste mit einem Schuss aus dem linken Bullykreis in Führung. Die Hausherren hatten danach deutlich mehr vom Spiel, trafen jedoch im ersten Abschnitt drei Mal die Stange. Besser machte es TJ Brennan, der in der 19. Minute einen 3-auf-2-Konter nutzte und zur 2:0-Pausenführung der Salzburger einnetzte.

Nach Wiederbeginn konnte sich JP Lamoureux im Tor des Tabellenführers einige Male auszeichnen, er hielt die Zwei-Tore-Führung auch nach 40 Minuten fest. Im Schlussdrittel aber stellten die Wiener die Partie auf den Kopf. In der hitziger werdenden Partie traf Nikolaus Hartl (50.) aus kurzer Distanz, Mario Fischer (55.) aus dem hohen Slot und Fabio Artner (58.) netzte schließlich freistehend aus kurzer Distanz zur 3:2-Führung ein. Die Red Bulls probierten es dann noch mit sechs Feldspielern, konnten aber nicht mehr zusetzen. Nach zuletzt fünf Niederlagen gegen die Salzburger gingen die Capitals wieder einmal als Sieger vom Eis und kehrten damit auch in die Top-6 der Tabelle zurück.

ICE Hockey League
spusu Vienna Capitals : EC Red Bull Salzburg – 3:2 (0:2|0:0|3:0)

Tore: 0:1 Thaler (7.), 0:2 Brennan (19.), 1:2 Hartl (50.), 2:2 Fischer (55.), 3:2 Artner (58.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: GEPA pictures/ Philipp Brem

bet365
To Top
error: Content is protected !!