All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: KAC sichert sich gegen die Black Wings auch das „Rückspiel“

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen trafen der EC-KAC und die Steinbach Black Wings Linz aufeinander und zum zweiten Mal fuhren die Rotjacken als Sieger vom Eis. In Klagenfurt setzte sich der Rekordmeister klar mit 4:1 durch.

Der EC-KAC konnte seinen Sieg vor zwei Tagen in Linz hingegen bestätigen und kam vor heimischer Kulisse zu einem ungefährdeten 4:1-Erfolg. Juha Vuori fungierte bei dieser Partie als Headcoach der Rotjacken, da sich Petri Matikainen zu Beginn der Woche einem lang geplanten medizinischen Eingriff unterzogen hatte. Für den einzigen Treffer im ersten Abschnitt sorgte David Maier (13.), der in dieser Saison schon an die Oberösterreicher ausgeliehen war, um Spielpraxis zu sammeln. Zunächst parierte Linz-Goalie Thomas Höneckl noch gegen Steven Strong, den Rebound verwertete Maier aber zu seinem zweiten Saisontor.

Den überlegenen Klagenfurtern gelang kurz nach der ersten Pause durch einen Doppelschlag von Paul Postma und Matt Fraser binnen 81 Sekunden die Vorentscheidung. Denn die Oberösterreicher, bei denen Rafael Rotter ein überraschendes Comeback gab, konnten nicht zusetzen. In der 46. Minute erhöhte Lukas Haudum in Überzahl auf 4:0. KAC-Goalie Val Usnik blieb sein erstes Shutout jedoch verwehrt, da Brian Lebler ebenfalls im Powerplay kurz vor Schluss der Ehrentreffer für den Tabellenletzten gelang.

ICE Hockey League
EC-KAC : Steinbach Black Wings Linz – 4:1 (1:0|2:0|1:1)

Tore: 1:0 Maier (13.), 2:0 Postma (22.), 3:0 Fraser (23.), 4:0 Unterweger (46./PP), 4:1 Lebler (58./PP)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: BWL/Hannes Draxler

To Top
error: Content is protected !!