EC VSV

ICEHL: VSV behält gegen Znojmo seine weiße Weste

Der EC GRAND Immo VSV behielt auch im dritten Adler-Derby der Saison die Oberhand. In der Draustadt setzte man sich gegen die Südmähren klar mit 6:2 durch. Das letzte Duell der beiden Teams steigt übrigens am Sonntag in einer Woche.

Nach seinem Auswärtssieg am Dienstag in Ljubljana hat der EC GRAND Immo VSV gegen den HC TESLA Orli Znojmo – die Tschechen unterlagen am Vortag in Salzburg – einen perfekten Start auf das Eis gelegt: John Hughes verwertete in der vierten Minute einen Rebound zur frühen blau-weißen Führung. Weniger als eine Minute später verdoppelte Scott Kosmachuk aus spitzem Winkel, erreichte damit als dritter Spieler die Marke von 20 Saisontoren. Znojmo kämpfte sich über sein starkes Powerplay ins Spiel, ein One-Timer von Tor Immo (7./PP1) im ersten Überzahlspiel ließ den Rückstand verkürzen – doch Travis Oleksuk schickte sein Team dennoch mit einem Zwei-Tore-Vorteil in die erste Pause.

Nach einem intensiven, aber torlosen Mitteldrittel ließ Ryan Culkins erfolgreicher Blueliner (45.) bei den Gästen aus Tschechien Hoffnung aufkeimen. Aber nur eine Minute später schlenzte Alexander Rauchenwald, nach aufopferungsvoller Vorarbeit von Kevin Moderer, die Scheibe per Backhand über Pavel Kantor. Villach hatte fortan alles unter Kontrolle, Rick Schofield und John Hughes machten in der 52. Minute binnen 17 Sekunden endgültig den Deckel drauf.

ICE Hockey League
EC GRAND Immo VSV : HC TESLA Orli Znojmo – 6:2 (3:1|0:0|3:1)

Tore: 1:0 Hughes (4.), 2:0 Kosmachuk (5.), 2:1 Immo (7./PP), 3:1 Oleksuk (17.), 3:2 Culkin (45.), 4:2 Rauchenwald (46.), 5:2 Schofield (52.), 6:2 Hughes (52.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: VSV/Krammer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!