All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL: Wie reagiert der VSV auf die Laibach-Pleite?

Nächste Station Linz: Nach der klaren Auswärtsniederlage zuletzt gegen den Tabellenführer Laibach sind die „Adler“ morgen, Sonntag, wiederum auswärts bei den Steinbach Black Wings Linz (Livestream live.ice.hockey sowie Live-Einstiege in Radio Kärnten ab 18:04 Uhr) zu Gast und auf Wiedergutmachung aus. EC GRAND Immo VSV-Headcoach Rob Daum: „Das war gegen Laibach gar nichts, der Gegner war von der ersten Minute an besser, aggressiver, lauffreudiger und hungriger. Sie wollten den Sieg viel mehr als wir, das war schon enttäuschend. Wir haben natürlich ausführlich darüber gesprochen. Gegen Linz erwarte ich mir eine Reaktion, da wollen wir zurückschlagen und uns ganz anders präsentieren!“

Nach gleich mehreren starken Auftritten mit drei Siegen in Folge mussten die „Adler“ in Laibach beim aktuellen Tabellenführer einen herben Rückschlag hinnehmen. Rob Daum: „Das war zu wenig, so kann man gegen kein Team in unserer Liga gewinnen, schon gar nicht beim Tabellenführer. Wir haben das Match analysiert, jetzt heißt es die Niederlage abhaken und den Fokus voll auf den nächsten Gegner Linz richten.“

Gegen die Stahlstädter will der Coach einen ganz anderen VSV sehen: „Es wird ein ganz hartes und enges Match, sie haben zudem ihre letzten beiden Heimspiele gegen Laibach und Pustertal gewonnen. Ich erwarte mir aber eine Reaktion von jedem einzelnen Spieler, wir wollen zurückschlagen und zeigen, dass diese Leistung in Laibach ein einmaliger Ausrutscher war!“

Positiv ist, so Daum, in jedem Fall, dass Goalie Alexander Schmidt früher als erwartet sein Comeback geben konnte und sich auch gleich nach seiner Einwechslung in der 28. Minute mit einer sehr gelungenen Leistung zurück meldete. Villachs aktueller Neuzugang Travis Oleksuk hat das Match seines neuen Klubs in Laibach via Online-Stream angesehen: „Es gibt so Tage, wo alles schief läuft und einfach gar nichts klappen will. Das Match muss man abhaken. Wir haben ein starkes Team, im nächsten Spiel wird man sicherlich einen ganz anderen VSV sehen!“

Oleksuk hat zwar heute mit den „Adlern“ das erste Training bestritten, ein Einsatz ist laut Headcoach Rob Daum jedoch frühestens am kommenden Freitag zu Hause gegen die Graz99ers vorgesehen. Da würde Travis Oleksuk bei seinem Debüt für die Blau-Weißen zudem auf sein Ex-Team treffen.

Das erste Aufeinandertreffen zwischen dem EC GRAND Immo VSV und den Linzern in Villach haben Jamie Fraser und Co. in einem engen Match mit 2:0-Toren für sich entschieden. Die Treffer für die Blau-Weißen erzielten dabei Benjamin Lanzinger und Scott Kosmachuk. Die Stahlstädter liegen aktuell mit neun Punkten aus elf Spielen am Tabellenende und wollen sich für die Niederlage in Villach revanchieren.

Zuletzt unterlag Linz am Freitag bei Hydro Fehervar AV19 mit 1:6-Toren. Mitverantwortlich für die bescheidene Liga-Zwischenbilanz der Oberösterreicher waren auch personelle Ausfälle. Zudem ist der durchwachsene Saisonstart teilweise auch auf Probleme in den Special Teams zurückzuführen: So resultierte aus bislang 32 Überzahlsituationen nur fünf Treffer, im Gegenzug endeten aber gleich 12 von 42 Unterzahlspielen mit einem Gegentor.

Bet-at-home ICE Hockey League:
Steinbach Black Wings Linz – EC GRAND Immo VSV
Sonntag, 24. Oktober / Linz AG Eisarena / Beginn: 17:30 Uhr

www.ecvsv.at, Bild: HKO/Sportida

To Top
error: Content is protected !!