International

International: Renars Krastenbergs ist wieder vom Markt!

Mit seinen 25 Jahren hat der Lette Renars Krastenbergs schon einige Stationen hinter sich. Gestern wurde sein neuer Arbeitgeber offiziell bekanntgegeben.

Nach vier Jahren in den USA und Kanada kehrte Krastenbergs 2020 nach Hause zurück und lief unter anderem für den Traditionsclub Dinamo Riga auf, Im Jänner 2022 wechselte er aber zum Villacher SV, wo er mit neun Punkten in zwölf Spielen eine Talentprobe ablieferte. Krastenbergs stürmte auch in der folgenden Saison für die Adler und war mit 28 Punkten in 32 Spielen ein wichtiger Eckpfeiler der blau-weißen Offensive. In den Playoffs steuerte er weitere zwölf Punkte in nur elf Spielen bei.

Die Zusammenarbeit endete aber mit Ende der Saison 2021/22 und Krastenbergs wechselte nach Schweden. Dort schnürte er für Södertälje und AIK Stockholm seine Skates. Die abgelaufene Spielzeit startete er beim Schweizer Zweitligisten HC La Chaux-de-Fonds, wo er Teamkollege von Austro-Crack Oliver Achermann war. Nach elf Spielen endete die Liaison aber schon wieder, Krastenbergs feierte sein ICEHL-Comeback.

Im November 2023 folgte der Wechsel zu den Moser Medical Graz99ers, wo er 22 Punkte in 30 Spielen ablieferte. Mit 13 Toren war der Stürmer der zweitbeste Goalscorer der Murstädter, nur Anthony Salinitri hatte mit 17 Volltreffern mehr Tore auf seinem Konto. Nun wartet auf den lettischen Nationalspieler eine neue Aufgabe: der Linksschütze unterzeichnete beim slowakischen Club HK Dukla Michalovce.

hockey-news.info , Bild: VSV / Krammer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!