All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL 31in31 2019: Dallas Stars

Am 2.Oktober startet die National Hockey League (NHL) in die Saison 2019/20. Gibt es auch heuer wieder eine Cinderella-Story a la St.Louis oder kann Tampa seinen Favoritenstatus gerecht werden? In der alljährlichen Preview-Serie rückt Hockey-News.info jeden Tag ein anderes Team in den Fokus.

Die Dallas Stars haben eine etwas durchwachsene „regular season“ hinter sich. Zwar qualifizierte man sich mit 43 Siegen und 93 Punkten für die Playoffs, dennoch bekam man im „lone star state“ nie wirklich Schwung in die Sache, man kämpfte auch mit einigen Verletzungen. Nur 209 erzielte Tore bedeuteten ligaweit den drittschlechtesten Wert. In den Playoffs konnte man sich aber steigern, setzte sich in der ersten Runde gegen Nashville nach sechs Spielen durch, erst gegen den späteren Champ aus St.Louis musste man sich im alles entscheidenden Game 7 geschlagen geben. General Manager Jim Nill setzte im Sommer viele Hebel in Bewegung um das Team zu verstärken. Das ist definitiv gelungen, denn mit Joe Pavelski und Corey Perry holte man zwei Routiniers ins Team, die nach wie vor ihre Qualitäten haben. Die Defensive wurde mit dem Signing von Andrej Sekera aufgewertet.

Dallas Stars Infobox
Zugänge:Joe Pavelski, Corey Perry, Andrej Sekera
Abgänge:Jason Spezza, Valeri Nichushkin, Brett Ritchie, Ben Lovejoy
2019 1st Round Pick:18th - Thomas Harley
Top 3 Prospects:Ty Dellandrea, Denis Gurianov, Jason Robertson

Tyler Seguin knackte in der vergangenen Saison zum zweiten Mal in seiner Karriere die 80-Punktemarke. Dahinter landete überraschenderweise nicht Captain Jamie Benn auf Rang 2, sondern der Russe Alexander Radulov, der mit 29 Toren und 43 Assists seine beste Spieltzeit seiner NHL-Karriere ablieferte. Benn hatte für ein, für seine Verhältnisse, eher bescheidenes Jahr und kam nur auf 53 Zähler in 78 Spielen. Auch in den Playoffs waren die drei Cracks die punktbesten Akteure der Texaner. Man darf davon ausgehen, dass auch heuer die erste Linie Benn-Seguin-Radulov lauten wird. In den letztjährigen Playoffs zeigte der finnische Angreifer Roope Hintz mit acht Punkten in 13 Spielen auf und empfahl sich somit für eine Top 6 Rolle in der Saison 2019/20. Der 22-jährige Linksschütze geht in seine erste volle Saison in Dallas. Joe Pavelski verbrachte seine gesamte bisherige Karriere bei den San Jose Sharks und versucht nun in Dallas den ganz großen Wurf zu landen. Der 35-jährige US-Amerikaner kommt mit 761 Zählern in 963 Spielen im Gepäck nach Texas, gerade seine 134 Playoff-Partien und seine Vergangenheit als Captain einer NHL-Franchise werden für die Stars von essenzieller Bedeutung sein. Mit 64 Punkten bewies Pavelski im Vorjahr auch, dass er noch immer für Gefahr sorgen kann.

Kann Corey Perry den Stars mit seiner Erfahrung weiterhelfen? Credit: mark6mauno – https://www.flickr.com/photos/mark6mauno/26246903511/in/album-72157666917904445/ (CC BY-SA 2.0)

Auch für Corey Perry war es der allererste Wechsel, seit er 2005 für die Mighty Ducks of Anaheim debütierte. Perry konnte in seinen 14 Jahren in der NHL 372 Tore erzielen und krönte sich in der Saison 2006/07 zum Stanley Cup Champ. Auch auf internationaler Ebene war Perry mit fünf Goldmedaillen äußerst erfolgreich. In der letzten Saison verpasste Perry wegen einer Verltzung 51 Spiele, konnte in 31 Partien aber nur zehn Punkte einsammeln. Anaheim entschied sich nach der Saison den Vertrag von Perry rauszukaufen, Dallas nutze die Chance und holte die geballte Erfahrung nach „Big D“. Kar, Perry ist schon ein Stück von seinen besten Jahren entfernt, in der richtigen Rolle – und diese wird vermutlich in Reihe 3, sowie in der zweiten Powerplay-Formation liegen – könnte der Kanadier immer noch effektiv sein. Der russische Youngster und ehemalige 1st Round Pick Denis Gurianov liebäugelt mit einem Platz in den ersten beiden Angriffsreihen. Ein Szenario, welches vor allem zu Saisonbeginn durchaus als realistisch angesehen werden kann. Headcoach Jim Montgomery kann desweiteren auf Spieler wie Martin Hanzal, Radek Faksa oder Andrew Cogliano zählen.

Mit 33 Punkten lieferte der 20-jährige Finne Miro Heiskanen eine eindrucksvolle Rookie-Saison ab. Der Linksausleger wird in wenigen Jahren die #1 in der Defensive der Stars sein, schon jetzt ist ihm aber ein Platz in den ersten beiden Pairings sicher. Doch damit nicht genug Euro-Power, denn mit Esa Lindell und John Klingberg stehen weitere Skandinavier bei den Stars unter Vertrag. Klingberg war mit 45 Zählern der punktbeste Defender und geht in seine sechste Saison mit den Texanern. Alle drei Verteidiger knackten in der abgelaufenen Saison die 10-Toremarke, auch heuer darf man auf Offensive vom Backend zählen. Ergänzt wird eine sehr mobile und vielseitige Verteidigung durch die Routiniers Roman Polak und Andrej Sekera. Gut möglich, dass beim Saisonstart nicht weniger als fünf Europäer in der Stars-Defensive stehen. Ebenfalls zum Aufgebot zählen Jamie Oleksiak und Stephen Johns – zwei grundsolide Verteidiger, die den Stars die notwendige Kadertiefe geben.

Die Chancen für eine Playoff-Rückkehr der Stars stehen durchaus gut! Credits: David Herrara (CC BY-SA 2.0, https://www.flickr.com/photos/dph1110/471801083/)

Eine absolut grandiose Saison von Ben Bishop unterstreicht dessen Vormachtstellung im Tor der Stars. Der US-Amerikaner kassierte mit 1,98 Gegentreffern die zweitwenigsten der gesamten Liga – nur Jordan Binnington war etwas besser – seine Fangquote von 93,4% bedeuteten Ligabestwert. Zudem lieferte er noch 27 Siege und sieben Shutouts ab. Der 32-jährige Netminder steht noch für weitere vier Jahre und ein absolut günstiges Jahressalär von etwas mehr als 4,9 Millionen US Dollar unter Vertrag. Anthon Khudobin geht in sein zweites und vorerst letztes Vertragsjahr mit den Stars. Auch er wusste in der abgelaufenen Spielzeit vollkommen zu überzeugen, entschärfte 92,3% der Schüsse und kassierte nur etwas mehr als 2,5 Gegentreffer pro Spiel. Können die beiden wieder an die Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen, verfügt Dallas über eines der wohl besten Goalie-Duos der gesamten Liga.

Dallas Stars Lineup
Stürmer
Jamie BennTyler SeguinAlexander Radulov
Roope HintzJoe PavelskiDenis Gurianov
Jason DickinsonRadek Faksa/Martin HanzalCorey Perry
Andrew CoglianoMattias JanmarkBlake Comeau
VerteidigerTorhüter
Esa LindellJohn KlingbergBen Bishop
Miro HeiskanenRoman PolakAnton Khudobin
Jamie Oleksiak/Taylor FedunAndrej Sekera/Stephen Johns

Hockey-News Projection: Firepower, Routine, starkes Goaltending, eine sehr mobile Defensive. Die Dallas Stars schicken einen sehr interessanten Kader in die bevorstehende Saison. Ein Kader, welcher die Stars definitiv wieder zurück in die Playoffs bringen kann. Das Wort „Geheimfavorit“ ist hier nicht fehl am Platz.

www.hockey-news.info

To Top
error: Content is protected !!