All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Doch nicht Pittsburgh – Michael Grabner hat einen neuen Verein

Seit Tagen kursierte der Name von Michael Grabner in Verbindung mit Trade-Gerüchten durchs Netz, nun hat der Kärntner einen neuen Arbeitgeber, bleibt aber in der Metropolregion New Yorks.

Noch nie haben die New York Rangers einen Trade mit dem Rivalen jenseits des Hudson Rivers vollzogen – das ist nun Geschichte. Michael Grabner wechselt zu den New Jersey Devils. Für den Austro-Crack, dessen Vertrag am Ende der Saison ausläuft, transferierten die Teufel aus dem „Garden State“ einen 2nd Round Pick 2018 und Verteidiger Prospect Yegor Rykov nach Manhattan.

Für Grabner sind die Devils nach den Vancouver Canucks, Florida Panthers, New York Islanders, Toronto Maple Leafs und New York Rangers die bereits sechste NHL-Station. Für die Raubkatzen aus Sunrise absolvierte Grabner aber keine einzige Partie. Der 30-jährige Flügelstürmer ist einer der wenigen NHL-Cracks der somit für alle drei Teams aus dem Großraum New York Citys aufläuft.

Der Trade macht für beide Seiten durchaus Sinn, können die Rangers ihren Rebuild somit vorantreiben und die Devils Grabners Torgefährlichkeit gut gebrauchen. In seiner Zeit bei den Blueshirts konnte der Villacher beachtenswerte 52 Tore erzielen, nun wird spekuliert, dass der wieselflinke Flügelflitzer einen Fixplatz in den Top 6, womöglich sogar neben Taylor Hall und Nico Hischier hat.

In New Jersey reagierte man somit auch auf die bereits zweite Gehirnerschütterung von Marcus Johansson, der vermutlich noch länger ausfallen wird.

www.hockey-news.info , Bild: Hockey Pictures/Andreas Robanser

To Top
error: Content is protected !!