All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Grabner feiert gelungenes Debut bei „Elias Night“ (inkl. Highlight)

Michael Grabner hat sein erstes Spiel bei seinem neuen Verein bereits hinter sich. Der Austro-Crack debutierte beim 2:1 der New Jersey Devis, die zuvor eine wahre Devils-Legende ehrten.

Die Teufel aus Newark konnten sich in einer engen Partie mit 2:1 gegen die New York Islanders durchsetzen und somit wichtige Punkte im Rennen um die begehrten Playoff-Plätze einsammeln. New Jersey liegt nun bereits sieben Punkte vor den Islanders, und acht Zäher vor den Carolina Hurricanes. Grabners Debut kann man durchaus als gelungen betiteln, seinen Linemates Pavel Zacha und Kyle Palmieri gab er mit seinem Tempo gute Optionen. Gegen Ende der Partie sah der Kärntner auch ein wenig Eiszeit mit Nico Hischier und Taylor Hall, der seine Punkteserie auf unglaubliche 21 Partien ausbauen konnte.

Grabner beendete die Partie mit 13:34 Minuten Eiszeit, stand auch knapp zwei Minuten in Unterzahl auf dem Eis und feuerte zwei Mal auf das Gehäuse von Netminder Jaroslav Halak. Die Devils lagen zu Beginn des letzten Drittel mit 0:1 im Hintertreffen, doch ein Doppelpack von Kyle Palmieri brachte New Jersey bei der „Elias Retirement Night“ auf die Siegerstraße.

Die Nummer 26 des tschechischen Ausnahmestürmers wurde in der vergangenen Nacht unter das Hallendach gehängt – die erste eines Stürmers der Devils, denn bisher wurden die Rückennummern der Verteidiger Ken Daneyko (#3), Scott Stevens (#4), Scott Niedermayer (#27) und Torhüter-Ikone Martin Brodeur (#30) „retired“. Patrik Elias verbrachte seine gesamte Karriere bei ein und demselben Team und hat mit 1025 Punkten auch den Devils-Scoring Rekord inne.

www.erstebankliga.at , www.nhl.com , Bild: Hockey Pictures/Andreas Robanser

To Top
error: Content is protected !!