Exportcheck-Nordamerika

NHL: Montreal-Legende Carey Price blamiert sich beim Reinbacher-Pick!

Es war der Tag des David Reinbacher. Der 18-jährige Hohenemser wurde an fünfter Stelle des NHL-Drafts von den Montreal Canadiens gezogen. Doch sein Pick wurde von einem Faux Pas begleitet.

Nach „Next Superstar“ Connor Bedard (Chicago), Leo Carlsson (Anaheim), Adam Fantili (Columbus) und Will Smith (San Jose) war es der fünfte Pick des heurigen NHL Entry Drafts bei dem David Reinbacher als erster Defender gezogen wurde.

Der 18-jährige musste aber länger als gewünscht warten, denn Habs-Goalie Ikone Carey Price vergaß beim Verkünden des Picks den Nachnamen des österreichischen Top-Prospects. GM Kent Hughes sprang kurzerhand ein, scherzte dass dieser Versprecher geplant gewesen sei und löste das Rätsel.

Reinbacher war es sichtlich egal, er freute sich im Beisein seiner Familie und wird neben Vinzenz Rohrer der nun zweite aktuelle Crack in der Organisation der Montreal Canadiens – natürlich mit wesentlich höheren Chancen auf ein NHL-Debüt.

Reinbacher ist damit nicht nur der höchstgedraftete österreichische Defender aller Zeiten, sondern mit Thomas Vanek der überhaupt am höchsten gezogene Österreicher der NHL-Draftgeschichte. Vanek wurde 2003 von den Buffalo Sabres gezogen und gratulierte Reinbacher über den kanadischen Sportsender „Sportsnet“ live mit folgenden Worten: „David, gratuliere, dass du in der ersten Runde gedraftet wurdest. Es ist immer speziell und großartig, wenn ein österreichischer Kollege an so hoher Position ausgewählt wird! Guter Job, ich wünsche dir alles Gute!“ 

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!