All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL-Playoffs: Bolts und Jackets schreiben NHL-Geschichte

Das erste Spiel der ersten Runde der Stanley Cup Playoff-Serie zwischen dem Tampa Bay Lightning und den Columbus Blue Jackets geht definitiv in die Geschichte ein. Die Partie ging über unglaubliche 150 Minuten.

Exakt 150 Minuten und 27 Sekunden waren gespielt, als Brayden Point, mit seinem zweiten Tor der Partie, für den alles entscheidenden Treffer sorgte. Zwischen dem 3:2 und dem 2:2 Ausgleich durch Yanni Gourde, lagen nicht weniger als 90 Minuten.

Damit geht das Spiel als das viertlängste der NHL-Geschichte in die Geschichtsbücher ein. Das längste steig im Jahr 1936 zwischen den Detroit Red Wings und Montreal Canadiens. Damals fiel das „game winning goal“ erst nach 176 Minuten und 30 Sekunden. Bemwerkenswert: Endstand 1:0.

Jackets Goalie Joonas Korpisalo entschärfte 85 Schüsse der Bolts – NHL-Rekord, Andrei Vasilevski wehrte 61 Pucks ab. Die meiste Eiszeit griff Verteidiger Seth Jones ab, der nicht weniger als 65 Minuten und sechs Sekunden auf dem Eis stand.

Aufgrund dieses 5OT-Spiels wurde die Partie zwischen dem Carolina Hurricanes und den Boston Bruins auf heute verlegt. Puckdrop ist um 17 Uhr MEZ.

www.hockey-news.info , www.nhl.com , Bild: Matthew Fournier on Unsplash

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!