All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL-Playoffs: Erneut Overtime – Boston mit dem längeren Atem

Die Washington Capitals mussten sich im zweiten Duell der Playoff-Serie gegen die Boston Bruins geschlagen geben. Erneut wurde der Sieger erst in der Verlängerung gefunden.

Jake DeBrusk jubelte, wie schon in Game 1, über den ersten Treffer der Bruins. Dieses Mal war es sogar der erste Treffer der Partie. Doch nur wenig später gaben die Capitals durch T.J. Oshie die passende Antwort. Die erneute Führung, dieses Mal durch Captain Patrice Bergerons 43. Playoff-Tor, egalisierte Garnet Hathaway. Nach einem torlosen zweiten Drittel traf erneut Hathaway – die Führung der Caps sollte bis knapp drei Minuten vor dem Ende halten. Taylor Hall schoss die Bruins in die Overtime, in welcher Brad Marchand die Bruins erlöste und somit die Serie auf „best of five“ verkürzte. Marchand konnte Caps Netminder Craig Anderson mit einem platzierten One-Timer bewzingen.

Michael Raffl bekam von Headcoach Peter Laviolette etwas mehr als elf Minuten Eiszeit und zeigte erneut seine physischen Qualitäten. Vier Hits teilte der Kärntner aus, zwei Torschüsse feierte er auf Tuukka Rask ab. Das dritte Spiel der Erstrundenserie steigt in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (00:30 MEZ) im TD Garden von Boston.

www.hockey-news.info , www.nhl.com, Bild: Facebook.com/capitals

To Top
error: Content is protected !!