All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Vancouver versinkt im Corona-Sumpf

Das Corona-Virus ist in der National Hockey League (NHL) weiterhin ein stetiger Begleiter. Bei den Vancouver Canucks schlägt das Virus gerade heftig zu – wann die Kanadier wieder auf dem Eis stehen werden, ist ungewiss.

Bei den Canucks sollen mittlerweile mehr als 20 Spieler und Betreuer mit der brasilianischen Mutation infiziert sein, einige sollen laut ESPN in „rough shape“, also in einer schlechten Verfassung sein. Von Übelkeit, Dehydration/Austrockung und Krämpfen ist die Rede. Auch auf Familienmitglieder soll die gefährlichere und leichter übertragbare Mutation schon übergegangen sein.

Die letzte Partie der Canucks fand am 24.März statt, als man sich den Winnipeg Jets mit 1:5 geschlagen geben musste. Bisher fielen drei Spiele dem Virus zum Opfer, es dürften aber noch einige folgen. Die nächsten fünf bis sieben Tage dürften hinsichtlich der Neuansetzung der Spiele entscheidend sein.

www.hockey-news.info

To Top
error: Content is protected !!