NHL

NHL: Wie geht es mit Marco Rossi weiter?

Am 28. November wurde Marco Rossi zu den Iowa Wild in die AHL geschickt. Gut drei Wochen sind nun vergangen und eine Rückkehr in die NHL zeichnet sich momentan nicht wirklich ab. Wie aber sieht Minnesota General Manager Bill Guerin die Situation?

In 16 NHL Partien kam Marco Rossi auf lediglich einen Assist. Obwohl er defensiv einen guten Job erledigte, war das für die Minnesota Wild zu wenig. Daher wurde er Ende November auch in die AHL geschickt. Dort sollte er wieder Selbstvertrauen tanken und seinen Scoring Touch finden.

In Iowa läuft es für den Vorarlberger durchaus gut. In neun Spielen kam er auf ebenso viele Punkte (zwei Tore und sieben Assists). Viele fragen sich nun, wann es für ihn zurück in die NHL geht? Aktuell stehen seine Chancen nicht allzu gut. Bei den Minnesota Wild sind derzeit so gut wie alle Spieler gesund, zudem wurde mit Ryan Reaves ein weiterer Stürmer geholt, der zwar am Flügel spielt, aber dennoch seinen Roster-Spot fix hat. Es fehlt derzeit schlicht und einfach an einen Platz für Rossi.

General Manager Bill Guerin versucht die Rossi Fans zu beruhigen: „Er ist nach wie vor wichtig für uns, wir haben ihn nicht vergessen. Aber er muss durch diesen Prozess nun durch. Es ist nicht immer leicht und läuft auch nicht immer glatt, aber das ist ok so. Manchmal muss man als junger Spieler runter und sich durchkämpfen, damit man stärker zurückkommt. Du musst es dir verdienen in der NHL zu spielen. Wir werden versuchen ihm hier durch zu helfen, aber er muss es sich auch selbst verdienen.“

Rossi wird über kurz oder lang wieder seine Chance in der NHL bekommen, aber es ist auch klar, dass er bei seinem nächsten „Call-Up“ liefern muss. Der Druck wird sicherlich immer größer werden.

www.hockey-news.info, Bild: www.facebook.com/minnesotawild

 

 

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!