All for Joomla All for Webmasters
Europa

NLA: Die Zukunft von ÖEHV-Goalie Stefan Müller ist geklärt!

Lugano vermeldet den sofortigen Zuzug von Bern’s Goalie Niklas Schlegel, dessen Kontrakt bereits aufgelöst wurde. Bei den Bianconeri erhielt Schlegel erhielt einen Vertrag für die laufende- und die kommende Saison 2020/21. Außerdem verlängerte ÖEHV-Goalie Stefan Müller seinen Vertrag.

Gross geworden ist Niklas Schlegel im Nachwuchs des ZSC, wo er unter anderem 2012 und 2013 zwei nationale Titel in der Kategorie Junioren Elite gewonnen hatte. Sein Debüt in der NLA gab der heute 25-Jährige während der Meisterschaft 2014/15.

Schlegel bestritt zwischen 2014 und 2019 total 120 Spiele für die ZSC Lions, gewann 2018 den Schweizer Meistertitel und den Swiss Cup 2016, wechselte auf diese Saison hin zum SC Bern, wo er in der ersten Saisonhälfte der laufenden Meisterschaft 16 Partien das Tor des aktuellen Schweizermeisters hütete. International bestritt Schlegel 2012 eine U18-Meisterschaft und eine WM-Partie 2017 in Paris.

Beim SC Bern wurde Schlegel wegen seiner durchzogenen Leistungen aufs Abstellgleis gestellt, dafür nahmen sie den finnischen Goalie Tomi Karhunen bis zum Saisonende unter Vertrag. Für Niklas Schlegel hätte sich die Einsatzzeit in den kommenden Wochen beim SCB sowieso deutlich reduziert, hatte er doch in den 16 Meisterschaftsspielen für Bern 3,05 Gegentore pro Partie kassiert.

Der Zürcher wird am Donnerstagmorgen mit seinen neuen Mannschaftskollegen das erste Eistraining in der Cornèr Arena absolvieren.

Zur gleichen Zeit teilt der HC Lugano mit, dass der Kontrakt mit dem österreichischen Torhüter mit Schweizer Lizenz, Stefan Müller, bis Ende Saison 2021/22 verlängert und das Probetraining mit dem 27-jährigen finnischen Goalie mit Schweizer Lizenz, Dennis Saikkonen beendet wurde, welcher in den vergangenen Tagen mit dem Team trainiert hatte.

Laut Sportchef Hnat Domenichelli hat man mit dem Engagement von Niklas Schlegel eine kurz-sowie eine mittelfristig Lösung für den Club. Zurkirchen und Schlegel werden in dieser Saison Torhüter der ersten Mannschaft sein. Auf keinen Fall wolle man eine Auslandslizenz für einen Torhüter vergeben. Weil man auch langfristig an Stefan Müller glaubt, hat man seinen Vertrag bis zur Saison 2021/22 verlängert. Stefan Müller wird per sofort bei den Ticino Rockets spielen, damit er weiter Spielpraxis sammeln kann.

Pic: HC Lugano

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!