All for Joomla All for Webmasters
National League

NLA: Lausanne hegt große Pläne und will regelmäßiger Meisterkandidat werden!

Der Lausanne HC bestätigt die im Kanton Waadt ansässigen neuen Investoren, welche für eine langfristige Stabilität des Vereins sorgen und den LHC zu einem regelmäßigen Meisterkandidaten machen sollen. Ebenfalls bestätigt wurde auch der neue Headcoach Craig McTavish.

Für den Lausanner Ehrgeiz, im Schweizer Eishockey ein regelmäßiger Kandidat für den Meistertitel zu werden, erhält der Club die Unterstützung von neuen Investoren.

Das neue Investoren-Team, besteht wie bereits öffentlich gemacht wurde, aus Petr Svoboda, Zdenek Bakala und Gregory Finger, aber keiner dieser Aktionäre besitzt eine Mehrheitskontrolle. Svoboda übernimmt die Rolle als Director of Hockey Operations und wird die Entwicklung der ersten Mannschaft und alle damit verbundenen Aktivitäten überwachen.

Craig McTavish wird als neuer Headcoach bestätigt. Weitere Ankündigungen, welche im Zusammenhang mit dem Training der Mannschaft für die kommende Saison 2020/21 stehen, werden in Kürze bekannt gegeben. Zudem wird der besondere Schwerpunkt auf die Ausbildung junger, talentierter Spieler auf der regionalen Ebene gelegt.

Verwaltungsrat-Präsident Patrick de Preux und CEO und Direktor Sacha Weibel bleiben im Amt. Sacha Weibel als Leiter des Management-Teams wird alle Optionen prüfen, um die maximale Geschäftsmöglichkeiten und die langfristige Rentabilität sicherzustellen.

Der Club weiss um die Bedeutung der öffentlichen Investitionen in die neue Infrastruktur der neuen Vaudoise-Arena und will mit erfolgreichen Aktivitäten dazu beitragen, um den Namen Lausanne HC und den Kanton Waadt bekannt zu machen.

Laut diversen Medienberichten hat Lausanne für die kommende Saison mit dem Kanadier Cory Conacher bereits einen ersten ausländischen Hochkaräter an Land gezogen und bei den Waadtländern unterschrieben haben.

Zweiter neuer Importspieler für den Lausanne HC?
Laut „Sport-Center“ sollen sich die Waadtländer auch mit dem amerikanischen Stürmer Brian Gibbons (32) geeinigt haben.

Demnach wird der Amerikaner in der neuen Saison im Dress des Lausanne HC auflaufen. Der Kontrakt von Brian Gibbons mit den Carolina Hurricanes läuft Ende der aktuellen Saison aus und man vermutet, dass Gibbons seine Karriere in der Schweiz beim Lausanne HC fortsetzen wolle.

Gibbons absolvierte in der NHL bisher 214 Partien für Pittsburgh, Columbus, New Jersey, Anaheim, Ottawa und zuletzt für die Carolina Hurricanes. In dieser Spielzeit aber kam er nur auf 15 Spiele für Carolina und erzielte auch keine Scorerpunkte. Zudem stand er 26 Mal mit Carolinas Partnerteam, den Charlotte Checkers in der AHL auf dem Eis, wo er vier Tore und 14 Assists erzielte.

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!