All for Joomla All for Webmasters
International

ÖEHV: Das ist die neue Führung im österreichischen Eishockey:

Am Samstag erhielt der Österreichische Eishockeyverband ein neues Präsidium. Dr. Klaus Hartmann, Dr. Nicolas Stockhammer, Günther Ropatsch und Mag. Yasmin Sarina Stepina wurden für vier Jahre gewählt. Ein kurzer Blick in die Lebensläufe zeigt eine lange und starke Bindung zum österreichischen Eishockeysport.

Bei der 75. Generalversammlung am Samstag in Villach gewann der neue Präsident des Österreichischen Eishockeyverbandes, Dr. Klaus Hartmann, um zwölf Stimmen gegen seinen Vorgänger Mag. Gernot Mittendorfer und landete einen „Heimsieg“ im Congress Center. „Einbinden statt Ausgrenzen“ war der triumphierende Slogan nach Bekanntwerden des Ergebnisses.

„Jeder einzelne Teil in der österreichischen Eishockeyfamilie ist uns wichtig. Wir wollen mit Herz und Leidenschaft eine positive Eishockey-Zukunft in Österreich erreichen. Wir wollen zu den besten Nationen bei Damen und Herren gehören. Daher haben wir unsere Strategie, was den Spitzensport angeht, so ausgerichtet. Hinsichtlich des Breitensports wollen wir eine breite Basis an Kinder und Jugendlichen mit unserem neuen Recruitingkonzept ansprechen“, verspricht der neue Präsident Dr. Hartmann, sich um alle Bereiche des Sports zu kümmern. „Visionen ohne Aktionen bleiben Träume, Aktionen ohne Visionen verschwenden Zeit, Aktionen und Visionen miteinander verbunden, können die Welt ändern.“

An seiner Seite finden sich als Vizepräsidenten Dr. Nicolas Stockhammer, Günther Ropatsch und Mag. Yasmin Sarina Stepina, die jahrelang als Spielerin selbst Erfahrung auf dem Eis sammelte und jetzt als erste Frau innerhalb des ÖEHV einen Präsidiumsposten einnehmen wird. Das neue Schiedsgericht setzt sich aus Dr. Peter Klumpp, Mag. Hannes Arneitz und Dr. Alexander Tomanek zusammen.

„Jeder, der einmal die Freude bei Kindern und Jugendlichen auf dem Eis gesehen hat, versteht meine brennende Leidenschaft für diesen wunderbaren Sport. Es liegt mir einfach am Herzen, die Möglichkeiten, die mir der Sport über all die Jahre geboten hat, auch unseren Kindern zu vermitteln und mit neuen Herausforderungen dem Eishockey treu zu bleiben“, freut sich Mag. Stepina bereits auf die Aufgabe als Vizepräsidentin für den Nachwuchssport. „Im Eishockey steckt viel Leidenschaft, Kraft, Emotionen und Dynamik. Ich möchte keinen einzigen ‚Eishockey-Tag‘ in meinem Leben missen, auch wenn es nicht immer nur Höhen gab. Eishockey ist nicht nur ein Spiel. Eishockey ist eine Emotion. Eine Emotion für Frauen und Männer, für Kinder und Junggebliebene. Es ist Breiten- und Spitzensport. Das wollen wir in den nächsten Jahren gemeinsam erleben.“

„Unser Team wird mit Herz und Leidenschaft diese großen Aufgaben in Angriff nehmen. Wir sind eine Eishockeyfamilie, da sind Kampfgeist, Ziele und Teamspirit besonders wichtig. Wir müssen gemeinsam einen Weg finden, das österreichische Eishockey in allen Bereichen langfristig zum Erfolg zu führen“, sagt Ropatsch, der seine langjährige Erfahrung im Trainerbereich in die Strategieentwicklung für Paraeishockey sowie für den Damen- und Herrensport einfließen lässt.

Für Dr. Stockhammer, erfolgreich als Spieler und aktuell als Dozent an der Universität Wien tätig, steht die nachhaltige Professionalisierung und qualitative Verbesserung der bestehenden Strukturen im österreichischen Eishockeysport, sowohl in der Breite als auch im Leistungssportsegment, im Mittelpunkt: „Wir müssen die Eishockeyfamilie näher zusammenbringen, Spaltungen überwinden und an einem Strang ziehen. Dabei gilt es bürokratische Hürden abzubauen, Synergien zu schaffen, wo dies möglich ist, und erfolgsorientiert zu agieren. Wir haben eine klare Vision und eine Strategie des Miteinanders, die wir umsetzen möchten und werden. Zielsetzung ist die Schaffung von Rahmenbedingungen durch den ÖEHV, die es erlauben, Eishockey in Österreich noch attraktiver zu gestalten und alle Eishockeybegeisterten mitzunehmen. Das österreichische Eishockey soll einen herausragenden Stellenwert in der nationalen Sportlandschaft erlangen und auch im internationalen Vergleich mithalten können – nicht nur sportlich. Dafür werden wir uns mit aller Kraft einsetzen und arbeiten.“

In den nächsten Tagen wird sich das neu gewählte Präsidium des ÖEHV zur konstituierenden Präsidiumssitzung treffen sowie die ersten Gespräche mit den Mitarbeitern der Geschäftsstelle in Wien führen.

Dr. Klaus Hartmann (28.12.1960) – Präsident des ÖEHV, Vorsitzender des Präsidiums, dieser ist auch für Finanzielles zuständig
• Vizepräsident des Kärntner Eishockeyverbandes – verantwortlich für Finanzen, Recht & Versicherungen
• Begeisterter Hobbyeishockeyspieler
• Tennisspieler – u. a. österreichischer Mannschaftsmeister 45
• Langjährige Vorstandstätigkeit, Vorstandsvorsitzender und Teammanager des Tennisclubs TC VSV Villach – u. a. Aufstieg in die ÖTV Damen Superliga
• Mitbegründer und aktueller Vorstand der IGV Austria (größter unabhängiger Versicherungsmaklerverband in Österreich mit über 150 Mitgliedsbetrieben und einem Gesamtprämienvolumen von ca. 500 Millionen Euro)
• Gründer und Geschäftsführer der AGON Finanzmanagement GmbH.
• Gründer einer Bauträgerfirma und Abwicklung eines großen Wohnbauprojekts in Egg/Faaker See

Dr. Nicolas Stockhammer (14.04.1975) – Vizepräsident für rechtliche Angelegenheiten
• Aktiver Eishockeyspieler seit dem 6. Lebensjahr
• Einsätze bei diversen Nachwuchs-Nationalteams
• 6 WM-Teilnahmen Inline Hockey – 1 x Bronze, 1 x Silber
• Dozent am Institut für Rechtsphilosophie der Universität Wien
• Mehrjährige Managementerfahrung in einem internationalen Energiekonzern
• Berater für Sicherheit, Strategie & Politik
• Terrorismus-Experte

Günther Ropatsch (16.09.1968) – Vizepräsident für sportliche Angelegenheiten
• A-Lizenz-Trainer
• Einsätze bei diversen Nachwuchs-Nationalteams bzw. Auswahlmannschaften (Spieler)
• 2 Saisonen Trainer beim Damen A-Nationalteam
• 1 Saison Head Coach KEHV Lakers Kärnten (EWHL)
• 1 Saison Trainer in der U18-Nationalmannschaft (Burschen)
• 1 Saison Head Coach beim U20-Team des EC VSV (EBYSL)
• 3 Saisonen Head Coach beim U18-Team des EC VSV (EBJL)
• 1 Saison Head Coach U16-Team des EC-KAC – österreichischer Meister
• 11 Saisonen Nachwuchstrainer EC VSV (U8-U16)
• Teilnahme am IIHF-Camp als Trainer

Mag. Yasmin Sarina Stepina (15.06.1987) – Vizepräsidentin für Nachwuchssport und Sportmedizin
• 9 Saisonen Spielerin in Österreichs höchster Spielklasse sowie in der European Women’s Hockey League (EWHL)
• EWHL Champion 2004/05 mit dem EHV Sabres
• 6-fache österreichische Staatsmeisterin (EHV Sabres)
• 7 Saisonen im österreichischen Dameneishockey-Nationalteam
WM-Goldmedaille 2008
• 11 Saisonen im Trainerstab diverser Nachwuchs-Nationalteams Damen
• Teilnahme an IIHF-Camps als Spielerin und Trainerin

www.eishockey.at. Pic: Screenshot

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!