All for Joomla All for Webmasters
International

ÖEHV: Das ist Österreichs Eishockeyspieler des Jahres 2019:

Benjamin Baumgartner setzt einem erfolgreichen Jahr eine weitere Auszeichnung oben drauf. Der 19-Jährige erobert bei der vom „Powerplay“ durchgeführten Wahl zum besten österreichischen Eishockeyspieler des Jahres 2019 vor Peter Schneider und Marco Rossi Rang eins.

Innerhalb eines Jahres gab es bei Benjamin Baumgartner zahlreiche Höhen und Tiefen: Zunächst schaffte der erst 19-Jährige den Sprung in die erste Mannschaft des HC Davos, danach erlebte der Stürmer eine bittere Stunde mit der österreichischen Nationalmannschaft bei der IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei, um am Ende des Jahres eine Goldmedaille mit dem U20-Nationalteam zu bejubeln.

Sein Werdegang führte Baumgartner recht früh von Zell am See in die Schweiz. Bereits als 13-Jähriger spielte er für die U17 der ZSC Lions, im Jahr darauf wechselte der Center nach Davos, wo er bis heute seine sportliche Heimat gefunden hat. Durch seine Ausbildungsjahre in der Schweiz läuft Baumgartner auch mit Schweizer Lizenz in der Nationalliga A auf. In den Relegationsspielen im Vorjahr hatte er mit fünf Toren und drei Vorlagen in elf Spielen maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt des Traditionsklubs.

Zwar gab es mit der österreichischen Nationalmannschaft in seinen ersten Länderspielen keinen großen Erfolg zu bejubeln, diesen behielt er sich für den Jahresabschluss auf. Die U20-Nationalmannschaft schaffte in Weißrussland nach einer Auftaktniederlage und anschließenden vier Siegen den Aufstieg in die Topkategorie im Junioreneishockey – zum ersten vierten Mal in der Geschichte des Österreichischen Eishockeyverbandes. Mit fünf Toren und sechs Vorlagen war Baumgartner der beste Spieler des WM-Turniers.

Diese Leistungen blieben in Österreich nicht unbeachtet. Bei der Wahl zum besten österreichischen Eishockeyspieler 2019 setzte sich Baumgartner mit 47 Punkten vor dem Vorjahreszweiten Peter Schneider (37/EHC Biel-Bienne) und Marco Rossi (35/Ottawa 67s) durch. Bei den Erstreihungen der Eishockey-Experten hatte Baumgartner mit acht auch die Nase vorne.

www.eishockey.at, Photo: GEPA pictures/OOEHV 

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!