All for Joomla All for Webmasters
International

ÖEHV: Keine NHL-Verstärkung für die A-WM!

Österreichs Teamchef Roger Bader muss bei der WM in der Slowakei auf Unterstützung aus der NHL verzichten. Alle drei aktuellen NHL-Legionäre werden mit großer Sicherheit nicht zur Verfügung stehen.

Drei Legionäre hat Österreich derzeit in der NHL, für alle drei gelten unterschiedliche Voraussetzungen was die WM betrifft. Thomas Vanek, mit 1.096 Spielen (823 Punkte) Österreichs längst dienender NHL-Legionär und wohl auch als Pionier zu nennen, steht mit 35 Jahren im Spätherbst seiner Karriere. Er wird nur noch Jahresverträge abschließen und sieht seine Teamkarriere als beendet an, wie er selbst sagte.

Genauso wie sein Vertrag läuft auch der von Michael Raffl mit Saisonende aus. Der mit 30 Jahren jüngste Export steht im letzten Jahr seines mit 2,35 Millionen Dollar dotierten Kontrakts. Dementsprechend muss er hier in erster Linie auf seine Zukunft achten – das Verletzungsrisiko als vertragsloser Spieler bei einer WM teilzunehmen ist dementsprechend einfach zu groß. Einziger Hoffnungsschimmer: Der 423-fache NHL-Stürmer (135 Punkte) bekommt noch vor Saisonende einen neuen Vertrag in Philadelphia vorgelegt.

Ebenso keine WM-Teilnahme wird es von Michael Grabner geben. Der 31-jährige Villacher hat zwar noch zwei Jahre Vertrag in Arizona, doch eine langwierige Augenverletzung, geschuldet durch einen im Dezember erlittenen Stockschlag verhindert dies. Wie der 616-fache NHL-Stürmer (275 Punkte) bekannt gab, muss er seine Verletzung noch ausheilen, wegen der er 41 Saisonspiele verpasste.

PhotoCredit: Hockey Pictures/Andreas Robanser

To Top
error: Content is protected !!