All for Joomla All for Webmasters
ÖEL

ÖEL: Bezirks-Derby geht an Kufstein

Der 3:6-Niederlage gegen den HC Innsbruck II am Donnerstag ließ der HC Kufstein Dragons die Antwort im Bezirks-Derby folgen: Die Festungsstädter feierten am Freitag mit einem 3:1 gegen den EHC Crocodiles Kundl den ersten Sieg in der Ö Eishockey Liga.

Knisternde Atmosphäre in der Kufstein Arena am Fischergries vor fast 500 Fans beim Bezirksderby HC Kufstein Dragons gegen den EHC Crocodiles Kundl. Ein brisantes Duell, liegen die beiden Eishallen nur rund 25 Kilometer voneinander entfernt.

Kurz nach Mitte des zweiten Spielabschnitts stellten zunächst die Gäste aus Kundl durch Tobias Haid auf 1:0. Nicolas Schwarzmayr gelang aber postwendend das 1:1 nach Pass vom deutschen Neuzugang Fabian Zick. Knapp vor Drittelende die Führung für die Kufsteiner: Tobias Eder musste nach einem Wechselfehler bei den Krokodilen in die Kühlbox. Robert Schopf nützte die Überzahlgelegenheit nach Zuspiel von Fabian Zick zum 2:1.

Im dritten Abschnitt konnten die Kufsteiner zunächst eine frühe Powerplaymöglichkeit nicht nutzen. Wenig später ließ Patrick Hager die Kufsteiner Fans jubeln: Der Verteidiger netzte nach Assist von Dominique Saringer zum 3:1 für die Truppe von Ivo Novotny.

Zwei Minuten und 22 Sekunden vor dem Ende nahm Kundls Cheftrainer Mika Pertillä Goalie Hans Bauer vom Eis. Doch die Dragons ließen nichts mehr anbrennen, hatten mit einem Stangenschuss durch Fabian Zick auf das leere Tor Pech und feierten den ersten Sieg im vierten Spiel der Ö Eishockey Liga.

Florian Atzl, Vorstand HC Kufstein Dragons: „Ein absolut verdienter Sieg und genau die Antwort, die wir von der Mannschaft erhofft haben. Das war wieder Eishockey, wie wir es in Kufstein gewohnt sind. Die Halle voll, gute Stimmung und eine kämpfende HCK Mannschaft.“

Erster Sieg für HC TIWAG Innsbruck – Die Haie II
Schon am Donnerstag hatten die Innsbrucker Jung-Haie gegen den HC Kufstein Dragons mit einem 6:3 ihren ersten Sieg in der Ö Eishockey Liga gefeiert. Das von Manfred Chizzali betreute Team hatte seine Lehren aus dem 0:7 zum Auftakt gegen den SC Hohenems gezogen und startete stark in die Partie.

Nach knapp Minuten überraschte Aleksejs Kozlovs Kufstein-Goalie Thomas Hechenberger im kurzen Eck mit einem energischen Vorstoß von hinter dem Tor. Der Lette sollte an diesem Abend mit insgesamt vier Toren zum Helden der Innsbrucker werden. Sein Doppelschlag zum 3:1 und 4:1 im zweiten Drittel innerhalb von 41 Sekunden war eine kleine Vorentscheidung.

Als Daniel Gschwandtner mit einem Shorthander in Minute 48 auf 5:1 gestellt hatte, schien das Match endgültig entschieden. Die Kufsteiner kämpften sich ins Spiel zurück und kamen durch Tore von Nicolas Schwarzmayr in Minute 53 und Tobias Wilhelm knapp eine Minute vor dem Ende auf 3:5 heran. Goalgetter Aleksejs Kozlovs machte eine halbe Minute später mit einem Empty Netter für die Landeshauptstädter alles klar.

3./4. Spieltag Gruppe West
HC TIWAG Innsbruck – Die Haie II vs. HC Kufstein Dragons 6:3 (2:0, 2:1, 2:2)
Do., 28. Oktober 2021, 19:00 Uhr
Torschützen HC TIWAG Innsbruck – Die Haie II: Aleksejs Kozlovs (04:49 Min., A1: Nicholas Schintler), Jakob Wetzelsberger (16:53 Min., A1: Aleksejs Kozlovs), Aleksejs Kozlovs (37:19 Min., A1: Kenneth Turner), Aleksejs Kozlovs (38:00 Min., A1: Jakob Wetzelsberger), Daniel Gschwandtner SH (47:24 Min.), Aleksejs Kozlovs EN (59:31 Min.)
Torschützen HC Kufstein Dragons: Fabian Zick (28:50 Min., A1: Tobias Wilhelm), Nicolas Schwarzmayr (52:25 Min., A1: Dominique Saringer), Tobias Wilhelm (59:02 Min., A1: Patrick Hager)

HC Kufstein Dragons vs. EHC Crocodiles Kundl 3:1 (0:0, 2:1, 1:0)
Fr., 29. Oktober 2021, 19:45 Uhr
Torschützen HC Kufstein Dragons: Nicolas Schwarzmayr (32:58 Min., A1: Fabian Zick), Robert Schopf (38:35 Min., A1: Fabian Zick, A2: Dominique Saringer), Patrick Hager (45:36 Min., A1: Dominique Saringer, A2: Raphael Bruimann)
Torschützen EHC Crocodiles Kundl: Tobias Haid (32:42 Min., A1: Stefan Rainer)

www.eishockey.at , Bild: Thomas Zangerl

To Top
error: Content is protected !!