All for Joomla All for Webmasters
Sonstiges

Sponsored: Sportwetten im Eishockey – Grundlagen und Tipps

Eishockey ist wie geschaffen für Sportwetten sowie auch Sportwetten im Online Casino. Wo sonst gibt es so spannende, hart umkämpfte und enge Matches, bei denen jedes Spiel auch in wenigen Minuten gedreht werden kann? Zudem sorgen die vergleichsweise wenigen Tore dafür, dass auch ein Außenseiter eine Partie für sich entscheiden kann. Doch was sollten Einsteiger eigentlich über Sportwetten wissen, bevor sie auf ihre ersten Eishockey Matches setzen? Und welche Anbieter und Möglichkeiten gibt es, auf Eishockeyspiele in Österreich, Deutschland und international zu setzen?

Zunächst einmal zum Grundablauf von Sportwetten. Bei einer Sportwette setzt der Wettende auf ein bestimmtes sportliches Ereignis. Beispiele hierfür wären der Sieg eines Teams, das erste erzielte Tor oder der erste Penalty Shot in einem Spiel. Jede dieser Wetten verfügt über eine bestimmte Quote, die seitens der Buchmacher festgelegt wird. Ein wahrscheinliches Ereignis hat natürlich eine niedrige Quote. Wer beispielsweise auf den Sieg eines klaren Favoriten in einem Spiel setzt, erhält vielleicht nur eine Quote von 1.20. Das bedeutet, dass der Spieler bei einem Einsatz von 10 Euro in etwa 12 Euro und damit 2 Euro Gewinn erhält. Davon wird dann noch die Sportwettensteuer abgezogen. Aufgrund dieser wird der Wetteinsatz etwa in Deutschland mit 5 % besteuert, was sich entsprechend auf den Wetteinsatz auswirkt. Verliert der Spieler die Sportwette hingegen, dann geht natürlich auch der Einsatz verloren. Doch auch hiervon gibt es Ausnahmen. So erlauben es Systemwetten dem Spieler, auch einmal falsch zu liegen. Falls der Nutzer dann beispielsweise auf den Ausgang von drei Eishockey Spielen wettet und in einem Fall falsch liegt, dann erhält er dennoch seinen Einsatz erstattet und kann sich über einen Teilgewinn freuen. Die genaue Höhe hängt wiederum von der Art der Systemwette ab.

Beim Eishockey lassen sich zunächst Langzeitwetten und Spielwetten unterscheiden. Bei den Langzweitwetten wettet der Spieler in der Regel auf den Sieger einer WM, Olympia-Endrunde oder nationaler Meisterschaften. Diese Quoten sind dabei nicht nur aus Wettsicht, sondern auch prinzipiell für jeden Eishockey Fan interessant. Wer beispielsweise im Juli 2020 einen Blick auf die Siegquoten des Turniersiegers für die Eishockey WM 2021 wirft, der kann feststellen, dass Russland, Kanada und Schweden mit Quoten von 3.50, 3.50 sowie 4.50 als die klaren Favoriten des Turniers des Folgejahres gelten. Deutschland hat wiederum mit 51 die Quote eines wahren Außenseiters. Bei den Spielwetten sind für jede Partie stets die klassische 3-Weg Wette verfügbar, bei der auf den Sieger beziehungsweise ein Unentschieden nach der regulären Spielzeit gewettet werden kann. Daneben gibt es beispielsweise noch 2-Weg Wetten, Handicap Wetten, Over- und Under- sowie Spezialwetten.

Im Falle des Eishockeys sind einerseits Handicap-Wetten besonders spannend. So erhält bei einer Handicap-Wette ein Team 1 oder 2 Tore Vorsprung. Wer hier dann auf den Außenseiter setzt, kann darauf hoffen, dass es doch zu einem Unentschieden oder nur einer knappen Niederlage kommt. Andererseits bieten sich beim Eishockey auch Siegwetten bei Live Wetten auf das Team an, das gerade mit nur einem Tor hinten liegt. Schließlich kann sich eine Partie auf dem Eis in nur wenigen Minuten drehen, was viele Wettende ausblenden. Wer hier mutig agiert, setzt auf das zurückliegende Team und hofft dann nicht nur auf ein schnelles Tor, sondern auch begünstigende Faktoren wie ein Überzahlspiel.

Wer auf seine ersten Eishockey Spiele setzen will, muss sich aber zuvor zwischen vielen verschiedenen Sportwetten Anbietern entscheiden. All die Anbieter haben nicht nur verschiedene Ligen im Programm, sondern bieten dem Spieler auch unterschiedliche Quoten. Letztere lassen sich mit Portalen wie Wettformat einfach vergleichen.

Doch welche Ligen führen die einzelnen Anbieter eigentlich? Hier lässt sich festhalten, dass alle Branchengrößen nicht nur Spiele der DEL, sondern auch der österreichischen Eishockey Liga abdecken. Wer also beispielsweise bei bwin, Tipico oder bet-at-home einen Account hat, ist nicht nur auf die NHL, WM oder russische Liga bei seinen Wetten beschränkt. Allerdings fallen die Quoten für die deutsche und österreichische Liga bedeutend schlechter als beispielsweise jene der NHL aus. Das liegt schlicht daran, dass die Professionalisierung im nationalen Vergleich starke Unterschiede aufweist, weshalb Spiele im deutschsprachigen Raum schwerer für die Buchmacher einzuschätzen sind. Das resultiert dann in konservativen und weniger attraktiven Quoten für den Nutzer.

Insgesamt sind Eishockey Sportwetten nicht nur für Fans des Sports interessant und machen deutlich, wie abwechslungsreich und spannend diese Sportart tatsächlich ist.

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!