All for Joomla All for Webmasters
International

U20-WM: Disziplinierte Leistung – Österreich verliert den WM-Auftakt gegen Finnland klar

Die österreichische U20-Nationalmannschaft musste sich bei seinem WM-Auftaktspiel gegen Finnland geschlagen geben. In Rogers Place von Edmonton setzte es eine 1:7 Niederlage.

Denkbar schlecht begann der erste Auftritt der U20 Nationalmannschaft bei dieser WM gegen Finnland. Bereits in der vierten Minute traf Koivunen zum 1:0. Brad Lambert setzte sich hinter dem Tor durch, passte schön nach vorne und der Stürmer von Kärpät traf zum 1:0. Danach fing sich das Team Österreich etwas und versuchte sich so gut es ging gegen die finnischen Angriffe zu stemmen. Offensiv konnte man sich das ein oder andere Mal in Szene setzen. Oskar Maier von den Red Bulls Salzburg hatte bei einem Konter die beste Chance. Er scheiterte aber mit der Backhand an Goalie Jatkola. Knapp vor Drittelende durften die Finnen nochmals jubeln. Diesmal bediente Koivunen seinen Sturmpartner Helenius ideal und dieser hämmerte die Scheibe per One-Timer unter die Latte. Mit diesem 2:0 ging es auch in die erste Pause.

Den zweiten Abschnitt begann Team Austria im Powerplay, trotz gefälliger Szenen im Angriffsdrittel wollte kein Torschuss gelingen. Im Gegenzug machten es die Finnen besser. Einen Schuss von Maatta konnte Wraneschitz im Tor nur abprallen lassen, den Rebound verwertete Simontaival zum 3:0. Danach bekamen die Österreicher abermals ein Powerplay und diesmal durfte auch gejubelt werden. Auer spielte den Pass zurück auf Urbanek und der Villacher Defender traf mit einem satten Schuss zum umjubelten Anschlusstreffer. Eine Minute später jedoch waren es wieder die Finnen, die trafen. Ein Schlenzer von Aho, traf Vaisanen am Ellbogen und von dort ging die Scheibe unhaltbar für Wraneschitz ins Netz. Finnland war auch im Mittelabschnitt das tonangebende Team, ein weiterer Treffer wollte jedoch nicht gelingen und so ging es mit einem 4:1 in den Schlussabschnitt.

Die Finnen gingen im letzten Abschnitt etwas vom Tempo, erhöhten aber durch den zweiten Treffer von Ville Koivunen und Topi Niemela auf 6:1. Österreich präsentierte sich weiterhin sehr diszipliniert, am Ende musste man sich Finnland mit 1:7 geschlagen geben – Brad Lambert, der vor der Saison als potenzieller Top 3 Pick für den NHL Entry Draft 2022 gehandelt wurde, setzte den Schlusspunkt in dieser Partie.

Für Team Austria geht es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen Medaillenaspirant und Gastgeber Kanada.

IIHF World Junior Championships 2022
Österreich : Finnland – 1:7 (0:2|1:2|0:3)

Tore: 0:1 Koivunen (4.), 0:2 Helenius (19.), 0:3 Simontaival (25.), 1:3 Urbanek (26./PP), 1:4 Vaisanen (27.), 1:5 Koivunen (49.), 1:6 Niemela (51.), 1:7 Lambert (55.)

www.hockey-news.info , Bild: ÖEHV

bet365
To Top
error: Content is protected !!