International

U20WM: Kirk Furey: „Wir haben zu viele Strafen genommen“

Österreichs U20 Herreneishockey Nationalteam verlor das erste Match der „Best-of-Three“-Relegationsserie bei der U20 WM in Halifax (CAN) gegen Lettland mit 2:5.

Die ÖEHV-Auswahl hatte durch Treffer im ersten Abschnitt von Luca Auer und Vinzenz Rohrer lange mit 2:1 geführt. Nun muss am Mittwoch, 04. Jänner ab 16:00 Uhr im zweiten Aufeinandertreffen mit Lettland ein Sieg her, um den Abstieg in die Division I, Gruppe A abzuwenden.

Kirk Furey, Head Coach Österreich: „Wir sind sehr gut ins Match gestartet, das Spiel war bis zur Halbzeit ziemlich ausgeglichen. Wir sind mit einem 2:2 in den letzten Abschnitt gegangen, haben dann zu viele Strafen genommen und haben uns dadurch selbst geschwächt. Wenn du dem Gegner zu viele Möglichkeiten gibst, findet er einen Weg, das auszunützen. Ich glaube, wir haben im Penaltykilling zwar gut gespielt, aber es zerrt an den Kräften und es wird immer härter und härter. Wir müssen uns nun als Team sammeln, wir müssen ein paar Dinge korrigieren, über ein paar gewisse Dinge sprechen und uns dann voll auf Mittwoch konzentrieren!“

2023 IIHF WORLD JUNIOR CHAMPIONSHIP
in Halifax und Moncton (CAN)
Datum und Uhrzeit beziehen sich auf unsere heimische Zeitzone, in Klammer ist die Ortszeit angefügt.

Lettland vs. Österreich 5:2 (1:2,1:0,3:0)
Mo., 02. Jänner 2023, 15:30 Uhr (Mo., 02. Jänner 2023, 10:30 Uhr)
Torschützen Österreich: Luca Auer (05:20 Min.), Vinzenz Rohrer (17:53 Min.)

Relegation – „Best-of-Three“ – weitere Termine:

Österreich vs. Lettland
Mi., 04. Jänner 2023, 16:00 Uhr (Mi., 04. Jänner 2023, 11:00 Uhr)

Falls nötig:

Lettland vs. Österreich
Do., 05. Jänner 2023, 16:00 Uhr (Do., 05. Jänner 2023, 11:00 Uhr)

www.eishockey.at, Pic: ÖEHV

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!