All for Joomla All for Webmasters
International

WM2018: Eiskalte Finnen besiegen undisziplinierte Kanadier deutlich

Kanada musste im fünften Spiel bei den diesjährigen Titelkämpfen die zweite Niederlage hinnehmen. Gegen Finnland fasste man eine empfindliche 5:1 Niederlage aus.

Dabei hatten die Kanadier über weite Strecken der Partie mehr Spielanteile, machten sich selbst aber das Leben durch zu viele Strafen schwer. Nicht weniger als zehn Powerplays wurden den Finnen zugesprochen – zwei davon wurden auch in Tore umgemünzt. Colorado Crack Mikko Rantanen eröffnete nach knapp zehn Minuten den Torreigen, doch die Antwort durch Jean-Gabriel Pageau ließ nicht lange auf sich warten. Vor der Pause nutzte Finnland zwei Überzahlspiele und ging mit einer komfortablen 3:1 Führung in die Kabine. Nach dem dritten Tor der Finnen wurde Curtis McElhinney gegen Darcy Kuemper ausgetauscht. Die Ahornblätter probierten viel und erspielten sic hauch eine Vielzahl an Chancen, diese konnte aber der finnische Schlussmann Hari Säteri entschärfen. Im letzten Drittel sorgte Finnland mit zwei Toren innerhalb von nur zehn Sekunden für die Entscheidung. Schlussmann Kuemper bediente Eeli Tolvanen mustergültig und der Nashville Youngster schob zum 4:1 ein, Teuvo Teravainen jubelte wenige Augenblicke später. Die Schlussphase war durch viele Strafen geprägt – insgesamt gab es in den 60 Minuten nicht weniger als 20 2-Minutenstrafen.

Für Finnland geht es morgen gegen Deutschland, ehe man am Dienstag die Gruppenphase gegen die USA abschließt. Kanada bekommt es am Montag mit Lettland und am Dienstag mit Deutschland zu tun.

IIHF Weltmeisterschaft 2018 – Gruppe B
Kanada : Finnland– 1:5 (1:3|0:0|0:2)
Tore:
0:1 Rantanen (9.)
1:1 Pageau (11.)
1:2 Pesonen (14./PP)
1:3 Rantanen (17./PP)
1:4 Tolvanen (46.)
1:5 Teravainen (46.)

www.hockey-news.info , www.crossed-flag-pins.com

To Top
error: Content is protected !!