All for Joomla All for Webmasters
International

WM21: Tag 11 – Deutschland verliert auch gegen die USA, Schweden in der Vorrunde out

Für Schweden ist das Turnier nach einer Niederlage gegen Russland bereits zu Ende. Deutschland musste sich gegen die USA mit 0:2 geschlagen geben und geht morgen in ein Entscheidungsspiel.

Tschechien hatte mit Dänemark und KAC-Goalie Sebastian Dahm alle Hände voll zu tun. Erst in Minute 46 konnten die Tschechen die Partie ausgleichen – Nicklas Jensen sorgte bereits früh mit einem Powerplay-Treffer für die dänische Führung. Im entscheidenden Penaltyschießen trafen alle tschechischen Cracks, Rangers Center Filip Chytil steuerte den Gamewinner zum 2:1 bei. Am letzten Spieltag geht es für Tschechien noch um den Einzug ins Viertelfinale – für Dänemark ist das Turnier nach neun Punkten aus sieben Spielen bereits beendet. Zeitgleich setzte es für Deutschland die dritte Niederlage en suite. Gegen die USA musste man sich mit 0:2 geschlagen geben. Für die US-Boys waren Jason Robertson und Colin Blackwell erfolgreich – die „stars and stripes“ beenden die Gruppenphase entweder auf Tabellenplatz 1 oder 2. Für die DEB-Auswahl steht am letzten Gruppenspieltag ein ultimatives Entscheidungsspiel mit Lettland auf dem Programm.

Für Kasachstan, die Überraschung des bisherigen Turniers, setzte es gegen Norwegen eine überraschende Niederlage. Mit 1:3 mussten sich die Kasachen geschlagen geben und zittern nun um ihr Viertelfinal-Ticket. Sowohl Kanada und auch Lettland könnten die Kasachen noch abfangen. Zwischen Russland und Schweden wurde der Sieger erst nach der regulären Spielzeit gefunden. Die Tre Kronor konnten einen russischen Doppelschlag in Minute 56 noch ausgleichen, am Ende jubelte aber die russische Auswahl. Vladimir Tarasenko sorgte für das 3:2 und somit auch für das Turnier-Aus der Schweden.

In der Gruppe A stehen die „Aufsteiger“ in das Viertelfinale nun bereits fest: neben Russland konnten auch die Schweiz, die Slowakei und Tschechien ihre Tickets lösen. In der Gruppe B kämpfen morgen noch Kasachstan, Deutschland, Kanada und Lettland um zwei freie Plätze. Finnland und die USA stehen bereits unter den letzten Acht.

IIHF Weltmeisterschaft – Gruppe A
Tschechien : Dänemark – 2:1 n.P. (0:1|0:0|1:0|0:0|1:0)
Tore:
0:1 Jensen (4./PP), 1:1 Kubalik (46.), 2:1 Chytil (65./PS-SO)

Russland : Schweden – 3:2 n.P. (0:1|0:0|2:1|0:0|1:0)
Tore:
0:1 Froden (9./PP), 1:1 Slepyshev (53.). 2:1 Barabanov (53.), 2:2 Olfosson (56.), 3:1 Tarasenko (65./PS-SO)

IIHF Weltmeisterschaft – Gruppe B
USA : Deutschland – 2:0 (0:0|1:0|1:0)
Tore:
1:0 Robertson (49./PP), 2:0 Blackwell (60./EN)

Norwegen : Kasachstan – 3:1 (0:1|1:0|2:0)
Tore:
0:1 Shevchenko (17.), 1:1 Valkvae Olsen (28./PP), 2:1 Espeland (42.), 3:1 Olimb (60.)

www.hockey-news.info , Bild: City-Press GmbH

To Top
error: Content is protected !!