International

WM23: Drei ÖEHV-Cracks drohen gegen Deutschland auszufallen!

DEB / City-Press GmbH“

Am heutigen Donnerstag genießt das Team von Head Coach Roger Bader einen freien Tag um die Batterien körperlich und mental wieder aufzuladen, denn das nächste Doppel steht an! Am morgigen Freitag trifft man um 19:20 Uhr, live auf ORF SPORT +, auf Deutschland, am Samstag, 15:20 Uhr live auf ORF 1, auf Gastgeber Finnland. An einem optimalen Tag sieht Roger Bader gegen den großen Bruder Deutschland Chancen auf einen Punktgewinn. Zudem ist es ein Jubiläumsspiel für beide Nationen, steht man sich zum insgesamt 80. Mal gegenüber.

„Die Mannschaft ist voll und ganz intakt“, schickt der Head Coach voraus. Die Spieler sind fit und einsatzbereit, aber bei David Reinbacher ist noch ausständig, ob er mit der speziell für ihn angefertigten Schiene spielen kann. Zudem laborieren Bernd Wolf nach seinem Crash in die Bande gegen die USA und Dominic Zwerger nach einem mit dem Fuß geblockten Schuss, an einer Prellung. „Reinbacher war heute erstmals am Eis. Bernd Wolf hat eine schmerzhafte Prellung, da müssen wir von Tag zu Tag schauen, ob es geht. Bei Zwerger mussten wir nach dem Spiel sogar schauen, ob der Fuß gebrochen ist. Das ist zum Glück nicht der Fall, ob er spielen kann ist aber noch offen“, verrät Roger Bader.

Im Lager Deutschlands steht fest, dass ihr NHL-Star Leon Draisaitl nicht nach Finnland kommen wird. Aktuell steht der WM-Siebte von 2022 mit Null punkten da, musste sich nach jeweils starker Leistung Schweden 0:1, Finnland 3:4 und den USA 2:3 geschlagen geben. Roger Bader: „Die Situation für Deutschland ist schweirig, weil sie dreimal wirklich gut gespielt haben und Punkte hätten machen können. Und das wäre auch verdient gewesen. Jetzt kommen die Partien, die sie aus ihrer Sicht gewinnen müssen. Sie sind sicher gegen Dänemark und uns ein bisschen unter Druck. Ich rechne mir durchaus Chancen aus, obwohl sie Favorit sind. Wir brauchen ein optimales Spiel, dann ist was drin. Wir konnten uns bislang von Spiel zu Spiel steigern und dann hoffe ich, dass wir auch einmal das Spielglück auf unsere Seite zwingen können.“

In der WM-Vorbereitung hat man zwei Testspiele gegen Deutschland absolviert, musste sich einmal 0:2 geschlagen geben und setzte sich einmal 3:2 nach Penaltyschießen durch. Es war das bislang 79. Duell, Spiele gegen die DDR und BRD mitgerechnet, womit es morgen zum Jubiläumsspiel kommt.

Keine 24 Stunden später trifft man auf Gastgeber Finnland. Dieser musste zum Auftakt eine 1:4-Niederlage gegen die USA einstecken, setzte sich gegen Deutschland 4:3 durch, verlor gegen Schweden im Penaltyschießen 1:2 und bezwang zuletzt Frankreich 5:3. „Die Finnen haben die Eigenschaft, dass sie sich im Laufe des Turniers steigern und von Spiel zu Spiel besser werden. Sie haben ein bisschen die Angenwohnheit, dass sie Langsamstarter sind. Am Ende ist es durchaus möglich, dass sie wieder im Finale stehen“, analysiert Roger Bader den WM-Start des Titelverteidigers, der in seinen Reihen unzählige Spieler aufweist, die in den vergangenen Jahren zu den großen Erfolgen von zweimal WM-Gold (2019 und 2022), sowie Olympiagold (2022) beigetragen haben. 

Das letzte Aufeinandertreffen war vor beinahe genau einem Jahr, am 21. Mai 2022, eben hier in Tampere bei der WM. Damals unterlag man 0:3. Es war zudem, so wie heuer, das letzte Spiel vor dem entscheidenden Duell um den Klassenerhalt mit Großbritannien. Diesmal heißt der Abschlussgegner Ungarn. Die ewige Statistik weist in 16 Spielen zwei Unentschieden bei 14 Niederlagen aus.

86th IIHF Ice Hockey World Championship

Österreich vs. Deutschland
Fr., 19. Mai 2023, 19:20 Uhr (20:20 Uhr)
LIVE auf ORF SPORT +

Österreich vs. Finnland
Sa., 20. Mai 2023, 15:20 Uhr (16:20 Uhr)
LIVE auf ORF1 (Highlights um 22:15 Uhr in ORF SPORT +)

www.eishockey.at, Foto: DEB / City-Press GmbH

Most Popular

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!

error: Content is protected !!