All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Fünf Spiele schließen den Februar ab!

In der Alps Hockey League stehen bis inklusive Donnerstag fünf Spiele auf dem Programm, gespielt wird in Jesenice (Di), Dornbirn (Mi), Gröden (Mi), Salzburg (Do) und  Milano (Do).

Di, 26.02.2019: HDD SIJ Acroni Jesenice vs. Hockey Milano Rossoblu (19:00 Uhr)
Referees: BAJT, FICHTNER, Bergant, Legat.

  • Tabellenplatz: JES 9. | MIL 16. 
    Aktuelle Serie: JES 2 Niederlagen am Stück bzw. MIL 9 Nullnummern in Folge
    Heim-Performance JES: 11 Siege (32 Punkte) / 19 Spiele; aktuell: 1 Heimniederlage 
    Auswärts-Performance MIL: 1 Sieg (4 Punkte) / 17 Partien; aktuell: 3 Auswärtspleiten am Stück
    Performance in den letzten fünf Spielen: JES 1 Sieg / 4 Niederlagen bzw. MIL 0 Siege / 5 Pleiten
    Head-to-Head 2018/19 (in der Alps Hockey League): JES vs. MIL: 1:0 (4:5 in Milano)
    Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 1 Triumph JES bzw. 0 Sieg MIL
    JES bestreitet gegen MIL, das zum allerersten Mal in der Stahlstadt zu Gast ist, sein letztes Heimspiel im Grunddurchgang der Alps Hockey League. 
    JES kämpft noch ums Heimrecht im Pre Playoff. Aktuell fehlen den Slowenen als Neunter bei noch vier ausstehenden Spielen sieben Punkte auf Platz 8.
    Die Klub-Top-Scorer:
    JES: Tadej Cimzar – 46 Punkte (21G/25A)
    MIL: Edoardo Caletti – 29 Punkte (10G/19A).

Mi, 27.02.2019: EC Bregenzerwald vs. Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 (19:30 Uhr)
Referees: GAMPER, WALLNER, Martin, Rinker.

  • Tabellenplatz: ECB 14. | ASH 6. 
  • Aktuelle Serie: ECB 3 Niederlagen am Stück bzw. ASH 3 Siege in Folge
  • Heim-Performance ECB: 5 Siege (16 Punkte) / 18 Spiele; aktuell: 4 Heimniederlagen in Serie 
  • Auswärts-Performance ASH: 10 Siege (29 Punkte) / 17 Partien; aktuell: 4 Auswärtssiege am Stück
  • Performance in den letzten fünf Spielen: ECB 1 Sieg / 4 Niederlagen bzw. ASH 4 Siege / 1 PleiteHead-to-Head 2018/19 (in der Alps Hockey League): ECB vs. ASH: 0:3 (6:2 und 6:1 in Asiago und 2:3 in Dornbirn)
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 2 Erfolge ECB bzw. 5 Siege ASH
    ASH reist am Mittwoch zum zweiten Mal innerhalb von nur vier Tagen mit Liga-Topscorer Anthony Baradaro (61 Punkte)  nach Dornbirn. Erst am Samstag gewannen die „Gelb-Roten“ beim ECB mit 3:2 und besiegten die „Wälder“ damit zum vierten Mal in Folge.
    ASH kämpft in den letzten Runden noch um einen Top 4 Platz und die direkte Viertelfinal-Qualifikation. Aktuell fehlen dem Titelverteidiger als Sechster  bei noch vier ausstehenden Spielen drei Zähler auf Platz 4.
  • Die Klub-Top-Scorer:
    ECB: Daniel Ban – 37 Punkte (14G/23A)
    ASH: Anthony Bardaro – 61 Punkte (28G/33A).

Mi, 27.02.2019: HC Gherdeina valgardena.it vs. EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel (20:30 Uhr)
Referees: FAJDIGA, PINIE, Javornik, Rigoni.

  • Tabellenplatz: GHE 11. | KEC 12. >Duell zweier Tabellennachbarn 
  • Aktuelle Serie: GHE 2 Niederlagen am Stück bzw. KEC 3 Niederlagen in Folge
  • Heim-Performance GHE: 9 Siege (27 Punkte) / 19 Spiele; aktuell: 1 Heimniederlage 
    Auswärts-Performance KEC: 5 Siege (14 Punkte) / 18 Partien; aktuell: 1 Auswärtspleite
    Performance in den letzten fünf Spielen: GHE 2 Siege / 3 Niederlagen bzw. KEC 1 Sieg / 4 Pleiten
    Head-to-Head 2018/19 (in der Alps Hockey League): GHE vs. KEC: 0:3 (3:2 und 3:0 in Kitzbühel und 2:6 in Gröden)
    Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 1 Triumph GHE bzw. 4 Siege KEC
  • GHE bestreitet sein letztes Heimspiel im Grunddurchgang der Alps Hockey League.
    KEC, das die letzten vier Duelle mit GHE allesamt für sich entscheiden konnte, liegt als Zwölfter (gerade noch) auf Pre-Playoff-Kurs. Die Tiroler benötigen aber aus ihren vier ausstehenden Spielen noch Punkte, den der EK Die Zeller Eisbären lauert als 13. nur einen Zähler dahinter.
  • Die Klub-Top-Scorer:
    GHE: David Roupec – 36 Punkte (6G/30A)
    KEC: Adam Havlik – 47 Punkte (21G/26A).

Do, 28.02.2019: Red Bull Hockey Juniors vs. Rittner Buam (19:15 Uhr)
Referees: LENDL, WALLNER, Matthey, Rinker.

  • Tabellenplatz: RBJ 3. | RIT 4. >Duell zweier Tabellennachbarn 
  • Aktuelle Serie: RBJ 10 Siege am Stück bzw. RIT 1 Niederlage
  • Heim-Performance RBJ: 13 Siege (40 Punkte) / 17 Spiele; aktuell: 4 Heimsiege in Folge 
  • Auswärts-Performance RIT: 10 Siege (29 Punkte) / 17 Partien; aktuell: 1 Auswärtspleite
  • Performance in den letzten fünf Spielen: RBJ 5 Siege / 0 Niederlagen bzw. RIT 2 Siege / 3 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19 (in der Alps Hockey League): RBJ vs. RIT: 1:0 (2:6 in Klobenstein)
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 2 Erfolge RBJ bzw. 8 Siege RIT
  •  RBJ und RIT sind als Dritter und Vierter auf Kurs fixe Viertelfinal-Qualifikation. Beide Teams benötigen aber noch Punkte, denn die Konkurrenz EHC (5.) und ASH (6.) lauert knapp dahinter.
  • RBJ (PP%: 26.4) vs. RIT (PP%: 27.4) ist das Duell der besten Power Play Teams. RIT hat zudem das beste Penalty Killing und ist auch das fairste Team.
  • Die Klub-Top-Scorer:
    RBJ: Oliver Nordberg – 58 Punkte (22G/36A)
    RIT: Alex Frei – 49 Punkte (26G/23A).

Do, 28.02.2019: Hockey Milano Rossoblu vs. HC Fassa Falcons (20:30 Uhr)
Referees: LEGA, STEFENELLI, Basso, Vignolo.

  • Tabellenplatz: MIL 16. | FAS 17. > Duell zweier Tabellennachbarn.
  • Aktuelle Serie: MIL 9 Niederlagen am Stück bzw. FAS 17 Niederlagen in Folge
  • Heim-Performance MIL: 4 Siege (13 Punkte) / 19 Spiele; aktuell: 7 Heimniederlagen in Folge 
  • Auswärts-Performance FAS: 1 Sieg (3 Punkte) / 19 Partien; aktuell: 13 Auswärtspleiten in Folge
  • Performance in den letzten fünf Spielen: MIL 0 Siege / 5 Niederlagen bzw. FAS 0 Siege / 5 Pleiten
  • Head-to-Head 2018/19 (in der Alps Hockey League): MIL vs. FAS: 2:1 (4:3 in Milano und 7:3 und 2:6 in Canazei)
  • Head-to-Head (insgesamt Alps Hockey League): 2 Erfolge MIL bzw. 1 Triumph FAS
  • Bei MIL vs. FAS kommt es zum Kellerderby – Vorletzter vs. Letzter. Beide Teams feierten ihren letzten Sieg gegeneinander. 
  • MIL bestreitet sein letztes Heimspiel 2018/19, FAS ist das letzte Mal auswärts im Einsatz.
  • Die Klub-Top-Scorer:
    MIL: Edoardo Caletti – 29 Punkte (10G/19A)
    FAS: Diego Iori – 40 Punkte (17G/23A).

www.erstebankliga.at, 

Pic: EC Bregenzerwald

To Top
error: Content is protected !!