All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Lustenau und Salzburg Juniors mit Shootout-Siegen in Italien!

Vier Heimsiege und zwei Auswärtssiege brachte der vorletzte Spieltag der ersten Phase des Grunddurchgangs in der Alps Hockey League. Auswärts und jeweils im Shootout waren die Red Bull Hockey Juniors und der EHC Lustenau erfolgreich. Einen zweistelligen Sieg feierte Tabellenführer HDD SIJ Acroni Jesenice über die Steel Wings Linz. Bereits den siebenten Erfolg am Stück fuhr die BEMER VEU Feldkirch ein. Zudem waren die Wipptal Broncos Weihenstephan und die Vienna Capitals Silver erfolgreich.

Am kommenden Samstag steht der letzte Spieltag der ersten Phase des Grunddurchgangs auf dem Programm. Anschließend spielen die Top-6-Teams in der Master Round weiter. Alle weiteren Mannschaften werden in der Qualification Round um die übrigen Post-Season-Plätze kämpfen. Alle Spiele, die in der ersten Phase des Grunddurchgangs aufgrund medizinischer Vorsichtsmaßnahmen verschoben werden mussten, werden nicht nachgeholt und somit ersatzlos gestrichen.

Feldkirch auch von Fassa nicht zu stoppen
Die BEMER VEU Feldkirch holte bereits den siebenten Sieg in Folge und war somit auch vom SHC Fassa Falcons nicht zu bezwingen. Für die Italiener wiederum war es die erste Niederlage nach zuvor unfassbaren acht Siegen am Stück, das letzte Spiel hatten sie am 29. Dezember. Nach einem torlosen Startdrittel traf Dylan Stanley gleich zu Beginn des Mittelabschnitts zu Führung für die VEU. Der Kanadier erzielte zudem den 3:0-Enstand. Für das 2:0 sorgte Steven Birnstill im Powerplay. VEU-Torwart Alex Caffi konnte alle 29 Schüsse auf sein Tor parieren und somit sein zweites Shutout der Saison feiern.

Lustenau und Jungbullen im Shootout erfolgreich
Jeweils auswärts und im Shootout erfolgreich waren der EHC Lustenau und die Red Bull Hockey Juniors. Der EHC hielt beim Tabellenzweiten Migross Supermercati Asiago Hockey mit 2:1-SO die Oberhand. In der regulären Spielzeit traf Dominic Haberl (20.) zur Führung für die Vorarlberger. Im Shootout war es Remy Giftopoulos, der den entscheidenden Penalty verwertete. In der Tabelle liegt Lustenau weiterhin auf Platz vier und kann nicht mehr aus den Top-6 verdrängt werden.

Unmittelbar davor rangieren die Rittner Buam, die sich den Red Bull Hockey Juniors mit 3:4-SO geschlagen geben mussten. In einem sehr ausgeglichenen Spiel konnten sich die Gäste aus Salzburg somit für die klare 2:8-Klatsche aus dem Hinspiel revanchieren. Thomas Heigl war im Powerplay der einzige Spieler, der traf und die Jungbullen der Master Round einen großen Schritt näherbrachte. Aktuell auf Platz fünf, kann RBJ am letzten Spieltag der ersten Phase des Grunddurchgangs aus eigener Kraft mit einem Sieg die Top-6 fixieren.

Tabellenführer Jesenice gewinnt zweistellig
Ohne Chance waren die Steel Wings Linz bei Tabellenführer HDD SIJ Acroni Jesenice. Die Slowenen behielten klar mit 11:3 die Oberhand. Gleich sechs Mal traf Jesenice im Schlussabschnitt. Nach dem ersten Drittel stand es noch 1:1. Mit drei Treffern war Jesperi Viikila der erfolgreichste Spieler des Abends. Während JES bereits den neunten Sieg am Stück einfuhr, kassierte SWL die neunte Niederlage aus den vergangenen zehn Spielen.

Broncos und Capitals Silver gewinnen knapp
Sowohl die Wipptal Broncos Weihenstephan als auch die Vienna Capitals Silver holten Heimsiege. Während der 4:2-Erfolg der Broncos über das EC-KAC Future Team keine große Überraschung war, kam der 3:2-Sieg von Wien über den HC Gherdeina Valgardena.it sehr wohl überraschend. Im sechsten AHL-Duell beider Teams war es der zweite Sieg für VCS, bei denen Christoph Draschkowitz seinen ersten Doppelpack schnürte. Für Gröden hingegen geht die Talfahrt weiter. Durch die vierte Niederlage am Stück sind die Top-6 außer Reichweite. Aktuell sind sie Tabellenneunter. Die Silver Caps liegen trotz des sechsten Saisonsiegs weiterhin am Tabellenende.

Für Sterzing war es der zweite Sieg am Stück. Das Future Team hingegen kassierte bereits die vierte Niederlage in Folge. Auswärts kassierte das Team aus Klagenfurt bereits die zwölfte Niederlage in Serie. Nach zwei Drittel war der Spielstand noch ausgeglichen (2:2). Im Schlussabschnitt trafen die Hausherren noch doppelt und holten somit den zwölften Sieg über KFT im 16. AHL-Duell.

Alps Hockey League | 20.01.2022:
Wipptal Broncos Weihenstephan – EC-KAC Future Team 4:2 (0:1, 2:1, 2:0)
Referees: LAZZERI, PINIE, De Zordo, Pace. | Zuschauer: 99
Goals WSV: 1:1 Soraruf D. (24./PP1 Kofler T. – Niccolai A.), 2:2 Hasler L. (34./PP1 Chiodo L.), 3:2 Chiodo L. (47. Gschnitzer J. – Gschnitzer T.), 4:2 Hasler L. (60./EN)
Goals KFT: 0:1 Kramer N. (9. Casati L.), 1:2 Unterluggauer N. (25. Theirich M. – Witting M.)

HDD SIJ Acroni Jesenice – Steel Wings Linz 11:3 (1:1, 4:2, 6:0)
Referees: HEINRICHER, PAHOR, Bergant, Holzer. | Zuschauer: 350
Goals JES: 1:1 Viikila J. (14. Planko D.), 2:1 Viikila J. (28./PP1 Urukalo Z. – Pance E.), 3:1 Stojan N. (28. Urukalo Z.), 4:1 Kocar T. (29. Jakupovic A. – Urukalo Z.), 5:3 Jenko J. (36. Sotlar J. – Brus N.), 6:3 Glavic G. (47. Rajsar P. – Ulamec L.), 7:3 Elo E. (51. Pance E. – Viikila J.), 8:3 Rajsar S. (52. Jenko J. – Sotlar J.), 9:3 Elo E. (56. Pance E. – Stojan N.), 10:3 Zibelnik A. (58. Rajsar P.), 11:3 Viikila J. (60. Pance E. – Elo E.)
Goals SWL: 0:1 Söllinger P. (10. Liesch L. – Rohm F.), 4:2 Fedor A. (29. Lahtinen N.), 4:3 Mosaad B. (35.)

Migross Supermercati Asiago Hockey – EHC Lustenau 1:2-SO (0:1, 0:0, 1:0)
Referees: DURCHNER, KUMMER, Mantovani, Piras. | Zuschauer: 350
Goal ASH: 1:1 Mantenuto D. (48. Giliati S. – Finoro G.)
Goals EHC: 0:1 Haberl D. (20./PP1 Puschnik K. – Ratz P.), 1:2 Giftopoulos R. (65./SO)

Rittner Buam – Red Bull Hockey Juniors 3:4-SO (2:1, 0:1, 1:1)
Referees: PODLESNIK, STEFENELLI, Da Pian, Puff | Zuschauer: 253
Goals RIT: 1:1 Spinell M. (14./PP1 Sharp M. – Di Perna D.), 2:1 Öhler M. (15. Osburn Z. – Marzolini M.), 3:2 Pechlaner P. (45. Osburn Z. – Marzolini M.)
Goals RBJ: 0:1 Wimmer P. (3. Pronin D.), 2:2 Eham J. (25.), 3:3 Krening P. (46. Pronin D.), 3:4 Heigl T. (65./SO)

BEMER VEU Feldkirch – SHC Fassa Falcons 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)
Referees: RUETZ, SORAPERRA, Brondi, Rinker. | Zuschauer: 500
Goals VEU: 1:0 Stanley D. (21. Trastasenkovs A. – Revesz M.), 2:0 Birnstill S. (27./PP1 Sticha T. – Trastasenkovs A.), 3:0 Stanley D. (50.)

Vienna Capitals Silver – HC Gherdeina valgardena.it 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)
Referees: HLAVATY, WIDMANN, Legat, Weiss. | Zuschauer: 47
Goals VCS: 1:1 Draschkowitz C. (37. Widhalm L. – Kieweg M.), 2:1 Draschkowitz C. (40./PP1 Pesendorfer K. – Ploner V.), 3:1 Fichtinger R. (41./PP1)
Goals GHE: 0:1 McGowan B. (1. Korhonen V. – Willeit C.), 3:2 Nocker P. (52. McGowan B. – Sullmann Pilser M.)

www.ice.hockey, Pic: EHC Lustenau

bet365
To Top
error: Content is protected !!