All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Neuerungen bei der Suche nach dem besten ÖEHV-Team:

Auch in dieser Saison wird wieder das beste rot-weiß-rote Team der Alps Hockey League im Final Four ermittelt. Für die Qualifikation auf die Finalspiele wurde allerdings ein neuer Modus festgesetzt.

Insgesamt neun Teams, darunter die beiden Neuzugänge Steel Wings Linz und die Vienna Capitals Silver, kämpfen neben einem Platz im Play Off auch in dieser Spielzeit wieder um den Titel des österreichischen Meisters. Können die Red Bull Hockey Juniors ihre Krone verteidigen, oder gibt es zu Beginn des neuen Jahres auch einen neuen Champion?

Die Halbfinalpaarungen setzen sich wieder aus den vier besten rot-weiß-roten Teams zusammen. Neu ist allerdings der Modus für die Qualifikation. Zuletzt wurden die nationalen Duelle der österreichischen Vertreter im regulären Spielplan in einer eigenen Tabelle eingetragen und daraus die Top vier ermittelt. Heuer werden die neun Vereine in drei Gruppen aufgeteilt, die eine einfache Hin- und Retourrunde austragen.

Der EC Bregenzerwald, der EHC Lustenau und die VEU Feldkirch bilden dabei die Gruppe West. Die jeweils erstplatzierten Teams steigen in Final Four auf, der letzte Spot geht dann an das zweitplatzierte Team, welches im Alps Hockey League Ranking am Höchsten steht.

www.ecbregenzerwald.at

To Top
error: Content is protected !!