All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Nur die Red Bull Hockey Juniors konnten siegen!

Vier Spiele standen am Dienstagabend in der Alps Hockey League auf dem Programm. Der HC Gherdeina valgardena.it war beim EC-KAC Future Team gefordert und setzte sich knapp mit 2:1 durch. Für die „Furie“ war es bereits der neunte Sieg in Folge. Ebenfalls nicht zu stoppen sind aktuell die Red Bull Hockey Juniors, die zum fünften Mal in Serie nicht bezwungen werden konnten. Die Rittner Buam ließen den Steel Wings Linz keine Chance und verkürzten in der Tabelle den Abstand zu den Top-3 auf zwei Punkte. Den erst zweiten Sieg in der AHL über die Wipptal Broncos Weihenstephan durfte der SHC Fassa Falcons bejubeln.

Neunter Sieg in Folge für Gröden
Der HC Gherdeina valgardena.it ist weiterhin nicht zu stoppen. Die Südtiroler feierten beim EC-KAC Future Team einen 2:1-Zittersieg und blieben auch im neunten Spiel in Folge unbesiegt. In einer sehr ausgeglichenen Partie dauerte es bis zur 34. Spielminute, ehe Tim Lindner mit seinem zweiten Saisontreffer die Gäste in Führung brachte. Der knappe Vorsprung hielt bis zur 57. Spielminute, ehe der Slowene Nal Brodnik den nicht unverdienten Ausgleich erzielte und somit das mögliche erste Shutout für Colin Furlong im Dress der „Furie“ zunichte machte. Doch die junge, stark kämpfende Klagenfurter Mannschaft blieb am Ende ohne Punkt, denn der Kanadier Brad McGowan sorgte in der 59. Spielminute doch noch für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Im Powerplay erzielte der MVP der vergangenen Saison bereits seinen 14. Saisontreffer. Insgesamt war es bereits das neunte Spiel in Serie, in dem der 31-Jährige punktete. Für das Future Team aus Klagenfurt war es die fünfte Niederlage in Serie.

Red Bull Hockey Juniors lassen Silver Caps keine Chance
Über einen klaren 5:1-Auswärtssieg durften die Red Bull Hockey Juniors bei Tabellenschlusslicht Vienna Capitals Silver jubeln. Die Jugbullen führten im ersten Saisonduell mit den Bundeshauptstädtern bereits nach dem ersten Drittel mit 3:0. Am Weg zu ihrem fünften Sieg in Serie eröffnete der Deutsche Daniel Assavolyuk bereits in der dritten Spielminute das Scoring. Für den 17-Jährigen war es das dritte Saisontor. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Gäste zwischenzeitlich in doppelter Überzahl auf 4:0, ehe kurz vor Drittelende die Gastgeber den Ehrentreffer erzielten. Für den 5:1-Enstand zu Gunsten der Jungbullen sorgte schlussendlich Luca Auer (41.). Für den 17-Jährigen war es der zweite Treffer an diesem Abend und insgesamt bereits der 14. Saisontreffer.

Ritten reduziert Rückstand zu Spitzentrio
Die Rittner Buam ließen den Steel Wings Linz beim 7:2-Heimsieg keine Chance und reduzierten den Rückstand zum Tabellendritten Asiago auf zwei Punkte. Die „Buam“ entschieden das Spiel gegen den Tabellen-15. im zweiten Drittel. Denn nach den ersten 20 Minuten stand es noch 1:1. Im zweiten Spielabschnitt zogen die Hausherren, die im fünften Duell mit SWL den vierten Sieg holten, auf 5:1 davon. Zwar konnten die Gäste zu Beginn des Schlussabschnitts noch einmal auf 2:5 verkürzen, doch spätestens als Simon Kostner auf 6:2 erhöhte war die Partie endgültig entschieden. Für den Endstand sorgte schlussendlich der Finne Lasse Uusivirta in der 51. Spielminute.

Erst zweiter AHL-Sieg von Fassa über Sterzing
Im zwölften AHL-Duell gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan gelang dem SHC Fassa Falcons erst der zweite Sieg. Den ersten holten sie vor über fünf Jahren, am 16. November 2016! Für die Broncos geht somit die Talfahrt in dieser Saison weiter. Der Tabellen-14. kassierte bereits die sechste Niederlage am Stück. Die „Falcons“ liegen durch den 4:2-Sieg nun unmittelbar vor Sterzing auf Platz dreizehn. Den besseren Start in die Partie erwischten die Hausherren, die in der 15. Spielminute in Führung gingen. 23 Sekunden vor Drittelende gelang Steven McParland der Ausgleich. Der Kanadier erzielte somit in 16 von 17 Saisonspielen immer einen Punkt. Sebastiano Rossi brachte die Gäste schlussendlich im Mitteldrittel in Front. Diego Iori erhöhte in der 46. Spielminute mit seinem zehnten Saisontor auf 3:1. Die Gastgeber konnten zwar noch einmal verkürzen, per Empty Net stellte aber schlussendlich Daniel Tedesco den Endstand her.

Alps Hockey League | 23.11.2021:
EC-KAC Future Team – HC Gherdeina valgardena.it 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)
Referees: GROZNIK, OREL, Pötscher, Snoj.
Goal KFT: 1:1 Brodnik N. (57. Kapel R.)
Goals GHE: 0:1 Lindner T. (34. Korhonen V. – Oberrauch M.), 1:2 McGowan B. (59./PP1 Willeit C. – Korhonen V.)

Vienna Capitals Silver – Red Bull Hockey Juniors 1:5 (0:3, 1:1, 0:1)
Referees: HLAVATY, WALLNER, Kainberger, Legat.
Goal VCS: 1:4 Granitz N. (40./PP1 Pallierer T. – Pesendorfer K.)
Goals RBJ: 0:1 Assavolyuk D. (3. Gschliesser F. – Bader Q.), 0:2 Lahnaviik R. (12. Schwaiger D. – Auer L.), 0:3 Auer L. (16. Eham J. – Stapelfeldt P.), 0:4 Hengelmüller M. (28. Eham J. – Auer L.), 1:5 Auer L. (41. Lahnaviik R. – Stapelfeldt P.)

Rittner Buam – Steel Wings Linz 7:2 (1:1, 4:0, 2:1)
Referees: KUMMER, REZEK, Javornik, Schweighofer. | Zuschauer: 153
Goals RIT: 1:0 Sharp M. (15./PP1 Kostner S.), 2:1 Pechlaner P. (27./PP1 Fink K.), 3:1 Lutz A. (35.), 4:1 Kostner J. (35. Sharp M. – Sailio J.), 5:1 Frei A. (37. Osburn Z.), 6:2 Kostner S. (49. Lutz A.), 7:2 Uusivirta L. (51. Lutz A.)
Goals SWL: 1:1 Gaffal P. (19. Stuart B. – Brikmanis A.), 5:2 Farren K. (41. Stuart B. – Gaffal P.)

Wipptal Broncos Weihenstephan – SHC Fassa Falcons 2:4 (1:1, 0:1, 1:2)
Referees: GIACOMOZZI, LAZZERI, Da Pian, Mantovani. | Zuschauer: 168
Goals WSV: 1:0 Cianfrone B. (15. Salo N. – Oberdorfer H.), 2:3 Cristellon Y. (50./PP1 Oberdorfer H. – Zecchetto A.)
Goals FAS: 1:1 McParland S. (20. Schiavone D. – Tedesco D.), 1:2 Rossi S. (33./PP1 Schiavone D.), 1:3 Iori D. (46. De Toni E. – Spimpolo G.), 2:4 Tedesco D. (60./EN McParland S.)

www.ice.hockey, Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter 

To Top
error: Content is protected !!