All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Preview: Etliche direkte Duelle um die Top 6!

Nach einer vollen AHL-Runde am Samstag gibt es kaum Zeit zum Regenerieren. Bereits am Montag, dem Dreikönigstag, stehen acht weitere Spiele am Programm und das Rennen um die Top-6 Plätze spitzt sich zu. Einige Aspiranten, die derzeit knapp über oder knapp unter der roten Linie stehen, treffen in direkten Duellen aufeinander. So trifft die VEU Feldkirch auf den SHC Fassa Falcons und Migross Supermercati Asiago Hockey bekommt es mit den Wipptal Broncos Weihenstephan zu tun.

Mo, 06.01.2020 18:00 VEU Feldkirch – SHC Fassa Falcons
Referees: FICHTNER, LOICHT, Matthey, Reisinger
Die VEU Feldkirch und der SHC Fassa Falcons befinden sich beide mitten im Rennen um einen Top-6-Platz. Während Feldkirch zurzeit noch knapp über der roten Linie steht, befinden sich die SHC Fassa Falcons in Lauerposition knapp darunter. Die Falcons klettern erst nach einer Siegesserie von acht Spielen die Tabelle hinauf, danach mussten sie aber eine Negativserie von sechs Niederlagen hinnehmen. Diese wollen die Falcons gegen Feldkirch durchbrechen. Feldkirch wird alles daran setzen einen Platz unter den Top-6-Teams zu verteidigen. Das erste Duell dieser beiden Teams ging an die Vorarlberger.

  • Winning Streak VEU: 2
  • Losing Streak FAS: 6
  • AHL H2H: 5:2 VEU

Mo, 06.01.2020 18:00 HC Pustertal Wölfe – EC Bregenzerwald
Referees: BRUNNER, MOSCHEN, Bedana, Bedynek
Der HC Pustertal trifft auf den EC Bregenzerwald. Pustertal liegt zurzeit auf dem zweiten Platz – sie gewannen die letzten fünf Spiele, alle Spiele nach den Änderungen im Team. Bregenzerwald verlor die letzten drei Spiele, bewiesen aber bereits, dass sich auch gegen favorisierte Teams zuschlagen können. So gewannen sie in dieser Saison bereits gegen Ljubljana, Cortina und Feldkirch. Der HC Pustertal ist dementsprechend gewarnt, auch wenn sie im ersten Duell der Saison einen sicheren Sieg gegen Bregenzerwald feierten.

  • Winning Streak PUS: 5
  • Losing Streak ECB: 3
  • AHL H2H: 5:1 PUS

Mo, 06.01.2020 19:00 HDD SIJ Acroni Jesenice – Steel Wings Linz
Referees: BAJT, LESNIAK, Kainberger, Wimmler
HDD SIJ Acroni Jesenice empfängt am Montag die Steel Wings Linz, mit Ziel, den Rückstand auf die Top-6 weiter zu verkürzen. Die Slowenen liegen zurzeit sechs Punkte unter dem roten Strich und gewannen fünf ihrer letzten sechs Spiel. Die Niederlagenserie der Steel Wings beträgt bereits 22 Spiele. Auch das erste Saisonduell dieser beiden Teams war eine klare Angelegenheit für Jesenice.

  • Winning Streak JES: 3
  • Losing Streak SWL: 22
  • AHL H2H: 1:0 JES

Mo, 06.01.2020 19:30 EK Die Zeller Eisbären – EHC Lustenau
Referees: PODLESNIK, WIDMANN, EIsl, Huber
Die EK Zeller Eisbären und der EHC Lustenau treffen in einem Österreich-Clash aufeinander. Lustenau liegt in der Tabelle auf dem vierten Platz, mit dem Ziel diesen auch bis zum Ende des Grunddurchgangs Phase 1 behaupten zu können. Die Eisbären sind aktuell das Elftplatzierte Team, sechs Punkte hinter den Top-6. Die Zeller brauchen also Siege gegen besserplatzierte Teams, um in der Tabelle noch Plätze gutzumachen. Beide Teams verloren ihr letztes Spiel. Lustenau gewann das erste Duell der Saison mit 5:2.

  • Losing Streak EHC: 2
  • AHL H2H: 5:4 EHC

Mo, 06.01.2020 20:00 EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel – Rittner Buam
Referees: FAJDIGA, STEFENELLI, Miglic, Piras
Der EC die Stadtwerke Kitzbühel fordern am Montag die Rittner Buam. Ritten liegt derzeit am dritten Platz und kämpft um weitere Bonuspunkte. Für Kitzbühel scheint die Top-6 bereits außer Reichweite zu sein, dennoch kann jede gutgemachte Platzierung entscheidend sein. Das erste Duell dieser Saison ging an Ritten. Kitzbühel konnte gegen die Buam seit 2017 kein Spiel mehr gewinnen.

  • AHL H2H: 8:1 RIT

Mo, 06.01.2020 20:30 HC Gherdeina valgardena.it – HK SZ Olimpija Ljubljana
Referees: BENVEGNU, WALLNER, De Zordo, Rinker
Der HC Gherdeina fordert den Tabellenführer heraus. Die Slowenen haben aktuell eine Siegesserie von acht Spielen in der Alps Hockey League und qualifizierte sich als erste Team für die Playoffs. Gherdeina verbuchte in der vergangenen Runde die große Überraschung und bezwang den EHC Lustenau, dennoch fehlen Gröden noch 10 Punkte auf die Top-6. Gherdeina benötigt also eine außerordentliche Schlusssprint in Phase 1 des Grunddurchgangs, um die Masterround zu erreichen. Das erste Duell in dieser Saison entschied Ljubljana in der Verlängerung für sich.

  • Winning Streak HKO: 8
  • AHL H2H: 4:1 HKO

Mo, 06.01.2020 20:30 Migross Supermercati Asiago Hockey – Wipptal Broncos Weihenstephan
Referees: GIACOMOZZI F, LAZZERI, Giacomozzi P.,Slaviero
Beim Spiel zwischen Migross Supermercati Asiago Hockey gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan treffen die zwei schärfsten Verfolger auf die Top-6 aufeinander. Die Siebtplatzierten Broncos gastieren beim Achten in Asiago. Asiago verlor die letzten beiden Spiele und auch die Broncos zogen am Samstag den Kürzeren. Wipptal entschied lediglich zwei der 15 Spiele gegen Asiago in der Alps Hockey League für sich.

  • Losing Streak ASH:1
  • AHL H2H: 13:2 ASH

Mo, 06.01.2020 20:45 S.G. Cortina Hafro – EC KAC II
Referees: OREL, PINIE, Mantovani, Schweighofer
Das letzte Montagsspiel lautete Cortina Hafro gegen den EC KAC II. Mit vier Siegen in Serie gelang Cortina kürzlich der Sprung in die Top-6- Der EC-KAC liegt derzeit auf dem 16. Platz. Das erste Duell dieser Saison gewann Cortina in Klagenfurt. In der Geschichte der AHL konnten die Klagenfurter lediglich eines von sieben Spieken gegen Cortina für sich entscheiden.

  • Winning Streak SGC: 4
  • AHL H2H: 6:1 SGC

www.erstebankliga.at, Pic: Hockey24

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!